Zahnärzte im Interview - fundiertes Fachwissen rund um die Zahnmedizin

Das wohl erste und älteste Zahn-Portal der Welt!

Weshalb ist die Zirkonkrone für Allergiker besonders gut geeignet?

13 Zahnärzte haben diese Frage beantwortet.

Gerald Zähringer: Jedes Material ist für Allergiker geeignet. Sofern man darauf nicht allergisch ist selbstverständlich. Aber kein Material ist völlig ohne Risiko. Selbst eine Zirkonkrone muss irgendwie befestigt werden. Und wenn man dann auf den Kleber allergisch ist bringt das keine Vorteile. Sicherlich ist das Risiko, auf eine Zirkonkrone allergisch zu reagieren praktisch ausgeschlossen. Völlig sicher kann man sich jedoch erst nach einem entsprechenden Allergietest sein, sinnvollerweise auch auf die Befestigungskleber und auch nicht als Hauttest. Nur ein LTT macht hier Sinn. Allerdings kann ich dadurch auch alle anderen denkbaren Materialien abklären.

6
6491
08.04.2011

Dr. Peter Prechtel: JA

2
5417
06.04.2011

Besters & Partner: Weil sie zu 100% aus reiner Keramik hergestellt wird, gegen welche es keinerlei Allergien gibt.

2
2814
25.05.2011

Praxis für Zahnheilkunde Dr. Buschmann: weil Keramik absolut biologisch neutral ist

2
5760
07.06.2011

Praxis für Zahnheilkunde Dr. Buschmann: weil Keramik absolut biologisch neutral ist

2
5760
07.06.2011

Laserzahnheilkunde Völschow: es kann keine Metallallergie geben !

1
3302
02.04.2011

Dr. Kathrin Schulze: kein Metallanteil

1
3582
08.04.2011

Dr. med. dent. Richard Krause: Das Material ist exzellent körperverträglich, greift chemisch nicht in den Körper ein ("bio-inert")

1
4644
15.04.2011

Dr. Volker Ludwig & Kollegen: Leitet keine elektischen Ladungen

1
13679
22.04.2011

Dr. Carmen K. Emmerich: metallfreie Versorgung ist immer besser und Zirkon kann sogar mit herkömmlichen Zementen eingesetzt werden (also ohne Kunststoff)

1
4821
11.09.2011

Dr. Andreas Zorn: Material ist aus PressKeramik extrem hart; ohne Abrieb auch keine allergene Wirkung ;verhält sich biologisch neutral

1
7667
19.12.2011

Zahnarztpraxis topDentis Cologne: Bei Allergikern zählt nur eines, absolte Biokompatibilität. Zirkonkronen bestehen nur aus einem Material und bergen somit keine Risiken wie Metallegierungen.

1
12250
08.01.2013

Dr.med.dent.Marius Muresan: Die Zirkonkrone hat den Vorteil, dass die Krone metallfrei ist,dadurch keine Spurenelemente beinhaltet,die mögliche Allergien auslösen könnte.Bei der Vollkeramikkrone die als Zirkonkrone bezeichnet wird besteht ein Keramikkern aus hochfestem Zirkoniumdioxid, auf dem die Verblendkeramik aufgebrannt wird und somit eine Vollkeramikkrone von hoher Festigkeit entsteht. Zirkonoxid das für die Zirkonkrone benutzt wird und eine niedrigere Temperaturleitfähigkeit als Metall hat ist ein biokompatibler Werkstoff, der auch für die Zirkonbrücke bzw. Zirkoniumoxidbrücke benutzt wird. Vollkeramische Zirkonkronen wie auch Zirkonbrücken sind gut verträglich und stabil, denn Zirkonoxid ist dauerhaft hoch belastbar und hat eine gute Langzeitstabilität, sodass es auch für Zahnimplantate in der Implantologie eingesetzt werden kann. Zirkonoxid wird als Implantat wegen der weissen Zahnfarbe eingesetzt und ist für die bioästhetische Zahnbehandlung sehr interessant, im Besonderen in ästhetisch heiklen Zonen erscheinen "Zirkonimplantate" mit der Zirkon-Implantatkrone sehr natürlich. Am Computer kann jedes Gerüst konstruiert und in der CAD/CAM-Maschine gefräst werden, wo es zahnfarben eingefärbt werden kann, damit es eine optimale Farbbrillianz erhält. Kronenränder können bei der "Zirkonkrone" nachgearbeitet und ausgedünnt werden, um eine optimale Passung erreichen zu können. Zur individuellen Farbgebung und zur Verbesserung der Lichtbrechung werden eingefärbte Keramikmassen auf die Gerüste aufgetragen, die im Keramikofen gebrannt werden, so dass auch ein Zahnhals mit einem warmen Farbton versehen werden kann. Damit die "Zirkonkrone" im Mund nicht zu stark leuchtet, wird auf die Krone eine dünne Keramikschicht aufgetragen, damit die Helligkeitswerte gesenkt werden können und anschliessend eine "Art Schmelzschicht" aufgetragen, was eine unterschiedliche Transparenz und Transluzenz (partielle Lichtdurchlässigkeit) der Zahnkrone ergibt, sodass diese „Zirkonkrone“ natürlich erscheint.

1
7215
15.10.2014

Zahnarzt-Suche


Zahnarzt im Forum im Interview

Zahnärzte im Interview

Schon 379 Zahnärzte haben am Zahn-Online Interview teilgenommen. Machen Sie mit!


  • 94104
    Tittling

  • 10779
    Berlin

  • 33102
    Paderborn

  • 10789
    Berlin

  • 67549
    Worms

  • 31535
    Neustadt

  • 27568
    Bremerhaven

  • 36041
    Fulda

  • 79108
    Freiburg

  • 82362
    Weilheim

  • 23560
    Lübeck

  • 80539
    München

  • 18055
    Rostock

  • 10409
    Berlin

  • 27570
    Bremerhaven

  • 93095
    Hagelstadt

  • 40227
    Düsseldorf

  • 81379
    München

  • 56130
    Bad Ems

Als Zahnarzt jetzt am Zahn-Online Interview teilnehmen und neue Patienten gewinnen.

kostenlos registrieren


Die 5 besten Zirkonkrone-Antworten

Dr. Robert Kempter im Interview

Wie sehen Sie die beschränkte Kostenübernahme durch gesetzlich Krankenkassen bei Implantaten?

Da Zähne bei guter Pflege und Vorsorge bekanntlich bis ins hohe Alter erhalten werden können, kann ... Interview lesen


Praxis für Zahnheilkunde Dr. Buschmann im Interview

Wie sehen Sie die beschränkte Kostenübernahme durch gesetzlich Krankenkassen bei Implantaten?

durch moderne Zahnzusatzversicherungen ist das Problem "gesetzliche Krankenkasse" gelöst ... Interview lesen


Dr. Bernd Estelmann im Interview

Wie sehen Sie die beschränkte Kostenübernahme durch gesetzlich Krankenkassen bei Implantaten?

Die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen eine zweckmäßige und ausreichende Versorgung . Es kann ... Interview lesen


Drs. Alamouti & Melchior- Zahnärzte im Mediapark im Interview

Wie sehen Sie die beschränkte Kostenübernahme durch gesetzlich Krankenkassen bei Implantaten?

Es ist nur mit einem Festzuschuss zu rechnen ... Interview lesen


Kristin Endres MSc im Interview

Wie sehen Sie die beschränkte Kostenübernahme durch gesetzlich Krankenkassen bei Implantaten?

Ein Spiegel unseres maroden Gesundheitssystems. ... Interview lesen


Zahnzusatzversicherung


Zahn-Themen


Zahn-Forum