Zahnärzte im Interview - fundiertes Fachwissen rund um die Zahnmedizin

Das wohl erste und älteste Zahn-Portal der Welt!

Halten Sie Zahnzusatzversicherungen für sinnvoll?

111 Zahnärzte haben diese Frage beantwortet.

Dres. Carolin und Frank Dümmler: In den meisten Fällen, ja

3
2384
07.08.2011

Dr. Herrmann, Hans: Ja, wir halten Zahnzusatzversicherungen für sinnvoll. Zu hochwertigem Zahnersatz zahlen die gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nur sehr wenig hinzu. Eine Zusatzversicherung lohnt sich fast immer. Ob sie für Sie individuell zu empfehlen ist, würden wir gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch klären.

3
2610
17.10.2011

Hendrik Erdmann: Die finanziellen Mittel der gesetzlichen Krankenkassen erlauben lediglich die Grundversorgung, die sich an den Maßgaben "notwendig", "zweckmäßig", "wirtschaftlich" und "ausreichend" orientiert. Dies ist leider nicht in jedem Fall die Behandlung, die wünschenswert und optimal wäre. Wer unabhängig von den Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse eine optimale Behandlung wünscht, für den ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung sinnvoll. Diese beteiligt sich je nach Vertrag in unterschiedlicher Höhe an den Behandlungskosten. Mittlerweile gibt es Versicherungen, die sich auf alle Bereiche der Zahnmedizin erstrecken.

2
2903
17.07.2011

Dr. Bettina Schittelkopp: dies kann man pauschal so nicht beantworten, grundsätzlich ist eine zusätzliche Absicherung für anspruchsvolle Versorgungen sinnvoll

2
3268
11.11.2011

Dr. Georg Finger: Auf längere Sicht - ja.

1
3409
06.04.2011

Kristin Endres MSc: Wenn diese sinnvoll abgeschlossen werden und im Falle einer Behandlung dann auch die finanzielle Eigenbeteiligung des Patienten mindern, dann ja!

1
4733
06.04.2011

Nina Hartmann : 1. Eine Versicherung macht nur Sinn, wenn sie einen existenzbedrohenden Schadensfall abdeckt (Haftpflichtversicherung, Krankenversicherung für große Risiken, Pflegeversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Hausversicherung etc.) Kleine Risiken zu versichern ist nicht ratsam, da der Schadensfall zwar ärgerlich, finanziell aber überschaubar ist. Dies gilt auch für die Zahnbehandlung. Außerdem: jede Versicherungsprämie beinhaltet erhebliche Kosten für Vertrieb, Verwaltung, Werbung und Gewinn für die Aktionäre. 2. Zur Zahnzusatzversicherung: Der Plan, vor der Sanierung seiner Zähne noch rasch eine Versicherung abzuschließen, klappt leider nicht; man kann kein brennendes Haus versichern. Zahnschäden oder -lücken, die bereits bekannt sind, können nicht versichert werden. Die Gesellschaften erfragen im Schadensfall fast immer den Befund vom Zahnarzt: dieser muss hier wahrheitsgemäße Auskunft geben, da die Befunde dokumentiert sind und eine unrichtige Auskunft als Beihilfe zum Versicherungsbetrug gewertet werden kann. Falsche Angaben zum Zahnbefund auf dem Versicherungsantrag führen überdies meist zur sofortigen Kündigung des Vertrages – mit finanziellem Schaden für Sie. Außerdem haben Zusatzversicherungen immer Wartezeiten und/oder erhebliche Erstattungs-Begrenzungen in den ersten Jahren; es lohnt das Kleingedruckte zu studieren. Auch die Übernahme von Implantaten wird oft versprochen, im Kleingedruckten aber manchmal nur, „wenn keine andere wirtschaftliche Lösung“ möglich ist. Und die ist fast immer möglich. Versicherungen sind kein Sozialhilfeverein, sondern gewinnorientierte Aktiengesellschaften; jede Zahnbehandlung ist ein „Versicherungsschaden“, der möglichst klein gehalten werden soll. Dies spiegelt sich in zahllosen Streitereien um die Erstattung wieder. 3. Daher: Die Prämien lieber auf ein Tagesgeldkonto einzahlen und damit die Zahnbehandlung ansparen. Oder wenn es eilt: Einen Kredit aufnehmen. Außerdem: Wir arbeiten mit einer Abrechnungsgesellschaft zusammen; hier können Sie Raten bis zu einem halben Jahr vereinbaren – ohne Mehrkosten für Sie. _________________________________________________________ Zahnarztpraxis Nina Hartmann - Darmstadt - Ihre Praxis am Schloss

1
5644
06.04.2011

Ralf Baldus: Diese Frage kann man natürlich nicht pauschal beantworten. Wenn ich dazu von meinen Patienten gefragt werde, muss ich versuchen, die individuelle Wahrscheinlichkeit für notwendigen Zahnersatz zu erkennen. Wenn eine Zahnersatzversorgung wahrscheinlich ist, ist der Abschluss einer Versicherung sinnvoll, da die Kosten für den Patienten bei einer anspruchsvollen Versorgung nicht gering sind.

1
4526
06.04.2011

Andreas Hager: Klares "Jein" ;-) Versicherungen müssen gewinnbringend arbeiten. Das bedeutet zwangsläufig, dass die meisten "Kunden" mehr einzahlen als sie daraus an Leistungen erhalten. Das Kleingedruckte und die enorm steigende Bürokratie zeigen im Alltag immer wieder, wie sich Versicherungen um eine Erstattung drücken und Patienten keine Leistungen erhalten, obwohl sie eigentlich dachten, gut versichert zu sein.

1
2293
06.04.2011

Dr. Bert Richter & D.D.S.(syr) Mike Haghour Zahnärzte, Oralchirurg, Vitas Zentrum: Zahnzusatzversicherungen sind sinnvoll, da die gesetzlichen Krankenkassen im Bereich der Zahnmedizin nur noch Grundbehandlungen abdecken. Zahnersatz wird nur noch bezuschusst. Dabei hängt es vom Alter und Ausgangsbefund ab, worauf man bei der Zusatzversicherung wert legen sollte. Junge Patienten sollten eher darauf achten, dass die Zusatzversicherung Zahnvorsorge wie Zahnreinigung und Kunststofffüllungen und Inlays übernimmt. Patienten mit schon stark vorgeschädigten Zähnen benötigen zusätzlich eine gute Abdeckung im Bereich des Zahnersatzes und der Implantologie.

1
13180
06.04.2011

Dr. Christian Bittner: bei Abstimmung des Vertrages auf den Bedarf des Patienten: JA

1
3330
06.04.2011

Dr. Peter Prechtel: ja

1
5465
06.04.2011

Dr. Jens Schumann: Nein, langfristig zu teuer. Da wir sehr günstig sind, lohnt es sich nicht auf Dauer.

1
5600
07.04.2011

Gerald Zähringer: Ja - und nein! Ja, wenn in absehbarer Zeit sehr wahrscheinlich Behandlungsbedarf entsteht, also z.B. einige große Füllungen, die möglicherweise in einigen Jahren durch etwas anderes ersetzt werden müssen (also z.B. Krone). Nein, wenn aktuell Behandlungsbedarf besteht, denn da wird normalerweise eine Versicherung nichts bezahlen. Und nein, wenn in den nächsten Jahren eine umfangreichere Behandlung nicht zu erwarten ist. Dann sollte lieber über eine langfristige Sparanlage ein eigener Kapitalstock aufgebaut werden. Auf das ganze Leben gesehen sind für die meisten Menschen nicht mehr als 20000-30000 Euro an Kosten für die Zähne zu erwarten. Selbst wenn man diese Summe verdoppelt oder sogar verdreifacht kann dies mit 20-30 Euro im Monat selbst angespart werden. Warum also 20-30 Euro für eine Versicherung ausgeben, wenn ich die vielleicht nie brauche und eigentlich gar kein Risiko da ist?

1
6563
08.04.2011

Hardy Gaus: Zusatzversicherungen sollten individuell und patientenbezogen in Erwägung gezogen werden. Bei der Teilnahme an einem Prophylaxeprogramm (so wie es in unserer Praxis angeboten wird) zu einem frühen Zeitpunkt bedarf es meiner Meinung nach keiner Zusatzversicherung außer zur Abgeltung der von den gesetzlichen Versicherungen nicht übernommenen Prophylaxeleistungen.

1
2986
10.04.2011

Dr. Klaus Künkel: Nein, weil diese sich nur für die Versicherer rechnen

1
4057
11.04.2011

Dr. Robert Kempter: für gesetzlich Versicherte sind Zahnzusatzversicherungen absolut notwendig, damit eine moderne, ästhetisch und funktionell perfekte Versorgung bezahlbar bleibt. Die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung basieren auf dem Wissensstand des vergangenen Jahrtausends.

1
3092
13.04.2011

Dr. Stefan Klaas: Ja - vor allem hinsichtlich der Prophylaxe-Leistungen!

1
3695
02.05.2011

Dr. Werner Vogels: Nicht alle Patienten brauchen eine Zahnzusatzversicherung. Bei einem kariesfreien gut gepflegtem Gebiss ist eine Zusatzversicherung nicht notwendig. Der Patient sollte seinen Zahnarzt um Rat bitten.

1
1836
03.05.2011

Praxis für Zahnheilkunde Dr. Natalia Olschanski: Ja!

1
2838
07.05.2011

Besters & Partner: Ja, für jeden Kassenpatienten.

1
2845
25.05.2011

Ihre Zahnärzte am Schloss: Ja, aber nur wenige. Die meisten decken nur Zahnersatz in ausreichendem Maße ab. Heutzutage ist es aber wichtig innovative Methoden in Anspruch nehmen zu können, die Zähne besser erhalten können (z.B. Wurzelkanalbehandlungen mit Mikroskop, hochwertige dentinadhäsive, minimalinvasive Compositerestaurationen mit Lupenbrille/Mikroskop, Funktionsdiagnostik/-therapie, hochwertige Prophylaxe...

1
12510
28.05.2011

Praxis für Zahnheilkunde Dr. Buschmann: Ja, unbedingt

1
5817
07.06.2011

Dr. Dr. Johannes Zielasko, Zahnarztpraxis für ästhetische Zahnheikunde und Implantologie: In jedem Fall. Allerdings sollte man sich hier mit den besonderen Leistungen der einzelnen Zahnzusatzversicherungen auseinandersetzen und so den für sich optimalen Tarif finden.

1
13818
29.06.2011

Momberger, Claudia: Bei manchen Patienten kann eine Zahnzusatzversicherung durchaus angebracht sein - allerdings sollte jeder die genauen Versicherungsbedingungen für sich individuell bestimmen, da die Unterschiede in Bezug auf Preis und Leistung sehr groß sind.

1
2932
13.07.2011

Bernd Wenzlaff: Hier kann man keine eindutige Antwort geben. Es ist eindeutig von der Situation des Patienten abhängig. Patienten mit eine sehr guten Mundhygiene und in Folge dessen einem sehr geringen Kariesrisiko, können getrost auf solch eine Versicherung verzichten. Patienten mit eine mittleren Kariesrisiko, sollten schon eher über solch einen Versicherung nachdenken, da es hier auch angebracht ist, in regelmäßigen Abständen prfessionelle Zahnreinigungen vorzunehmen. Diese Reinigungen werden auch von diversen Zusatzversicherungen übernommen.

1
2432
22.07.2011

Dr. Peter - Michael Seiffert: Zahnzusatzversicherungen sind sehr wichtig, sind aber nur dann wirklich nützlich, wenn auch private Leistungen ausserhalb der gesetzlichen Krankenversicherung eingeschlossen sind.

1
3024
28.07.2011

Dr. Robert Carthaus: Ja.

1
2489
29.07.2011

Dres. Dwornik & Classen: Ja, wenn bereits öfter Zahnreparaturen durchgeführt werden mussten

1
4161
11.08.2011

Dr. Heinz-Uwe Eschweiler: Diese Frage kann man nicht pauschal beantworten. Für jemanden, der in jungen Jahren schon viele große Füllungen bekommen hat, eventuell schon wurzelkanalbehandelte Zähne hat, kann eine Zahnzusatzversicherung äußerst sinnvoll sein. Jemand, der gar keine Füllungen und somit ein naturgesundes Gebiss hat, benötigt eine Zahnzusatzversicherung sicherlich nicht.

1
2886
22.08.2011

Zahnarzt-Suche


Zahnarzt im Forum im Interview

Zahnärzte im Interview

Schon 379 Zahnärzte haben am Zahn-Online Interview teilgenommen. Machen Sie mit!


  • 58239
    Schwerte

  • 41061
    Mönchengladbac

  • 20354
    Hamburg

  • 70178
    Stuttgart

  • 14052
    Berlin

  • 63450
    Hanau

  • 80331
    München

  • 42285
    Wuppertal

  • 90765
    Fürth

  • 47443
    Moers

  • 57076
    Siegen

  • 53757
    Sankt Augustin

  • 55116
    Mainz

  • 10779
    Berlin

  • 45127
    Essen

  • 27568
    Bremerhaven

  • 93055
    Regensburg

  • 10789
    Berlin

  • 81369
    München

  • 10717
    Berlin

Als Zahnarzt jetzt am Zahn-Online Interview teilnehmen und neue Patienten gewinnen.

kostenlos registrieren


Die 5 besten Zahnzusatzversicherung-Antworten

Laserzahnheilkunde Völschow im Interview

Was versteht man unter „Power- oder In-office-Bleaching“?

Powerbleachen erfolgt mit energiereichem Licht, Hierbei wird aber mit einer Ginigvamaske verhindert, ... Interview lesen


Dr. Benvenuto-Gerard Gaebler im Interview

Was versteht man unter „Power- oder In-office-Bleaching“?

Power - Bleaching ist mit Kofferdamm in Zahnarztpraxis oder im Bleaching - Studio bewirkte "schnelle ... Interview lesen


Praxis für Zahnheilkunde Dr. Buschmann im Interview

Was versteht man unter „Power- oder In-office-Bleaching“?

Power- oder In-office-Bleaching wird unter zahnärztlicher Kontrolle mit speziellen Substanzen und U ... Interview lesen


Dr. Christian Grüner im Interview

Was versteht man unter „Power- oder In-office-Bleaching“?

Eine in meinen Augen relativ aggressive Möglichkeit, die Zähne in einer Sitzung relativ stark aufz ... Interview lesen


Maximilian Herpich im Interview

Was versteht man unter „Power- oder In-office-Bleaching“?

Bleich unter Aufsicht fortgebildeten Personals in der Praxis ... Interview lesen


Zahnzusatzversicherung


Zahn-Themen


Zahn-Forum