A PHP Error was encountered

Severity: Warning

Message: Invalid argument supplied for foreach()

Filename: libraries/Session.php

Line Number: 463

A PHP Error was encountered

Severity: Warning

Message: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /is/htdocs/wp1032795_U0MEVFCAV7/www/zahn-online/system/core/Exceptions.php:170)

Filename: libraries/Session.php

Line Number: 670

Taube Lippe nach einer Weiseheitszahnentfernung zahn-online Foren: Allgemeines: Taube Lippe nach einer Weiseheitszahnentfernung    By Anonym on Donnerstag, den 01. Juli, 2004 - 09:20: Hallo! Meiner Frau wurde v

Zahnärzte im Interview - Das Thema Zahn aus erster Hand

Das wohl erste und älteste Zahn-Portal der Welt!

PLZ-Zahnarztsuche:
Zahnarzt im Forum bei Neuigkeiten

zurück zum Zahn-Online Zahnarztforum....

Taube Lippe nach einer Weiseheitszahnentfernung zahn-online Foren: Allgemeines: Taube Lippe nach einer Weiseheitszahnentfernung    By Anonym on Donnerstag, den 01. Juli, 2004 - 09:20: Hallo! Meiner Frau wurde v

By Anonym on Donnerstag, den 01. Juli, 2004 - 09:20: Hallo! Meiner Frau wurde vor 2 Jahren der Weisheitszahn entfernt. Sie hat danach eine Taubelippe und taubes Zahnfleisch. Sie ist vor der Behandlung nicht aufgeklärt worden. Der Arzt hat die ganze Behandlung gar nicht dokumentiert. Es gibt nur die Röntgenbilder des Weisheitszahnes und den Vermerk, dass der Nerv freilag. Beim nächsten Kontrolltermin hat meine Frau den Arzt informiert und er sagte, dass es sich bestimmt noch bessern wird. Es hat sich aber leider nicht gebessert. Neurologen haben festgestellt dass der Nerv irreparabel verletzt wurde. Wie haben den Arzt verklagt. Das ist in Deutschland nur so 'ne Sache. Die Gutachter decken die Ärzte und der Patient Laie ist in der Beweispflicht! Obwohl meine Frau wie gesagt nicht aufgeklärt wurde und die ganze Behandlung nicht dokumentiert ist, was die Gutachter auch zugeben, sagt der Gutachter dann trotzdem, wenn meine Frau dem Arzt gesagt hätte, dass sie nach der Behandlung Beschwerden hatte, dann wäre das sicherlich dokumentiert!!! Das hat doch keinen Halt oder? Man muss an der Stelle hinzufügen, dass er es ein paar Sätze früher bestätigt, dass der Arzt meiner Frau gesagt hat, die taube Lippe wird nach ca. 2 Monaten weggehen. Ich hoffe, zumindest Ihr sieht den Widerspruch. Und das ist nur eins der deckenden und haltlosen Aussagen des Gutachters! Unsere Anwältin hat uns ja schon gewarnt, dass sich die Landesgerichte trotzdem bei den Verhandlungen keine Mühe geben. Kennt jemand einen ähnlichen Fall? Oder kann mir jemand sagen, welche medizinischen Standards gelten bei einer Weisheitszahnentfernung? Welcht Anforderungen werden an die Sorgfaltspflicht des Arztes bei einer solchen Behandlung gestellt? Kann man zum Beispiel den Verlauf des Nerven prüfen? Tom





   By Adelheid on Freitag, den 02. Juli, 2004 - 20:02: Hallo Tom Ich hatte vor 4 Monaten ebenfalls eine OP. Seitdem ist meine Lippe und mein Kinn taub , fühlt sich geschwollen an und beim Duschen sehr empfindlich . Würde mich interessieren, ob Deine Frau diese gleichen Gefühle kennt? Habe in diesem Forum unter Probleme nach Weiheitszahn ziehen geschrieben. Kurz über Deine Nachricht. Versuche jetzt mit homöophatischer Medizin nach zuhelfen. Habe beim durchlesen anderer Berichte gemerkt, das auf rechtliche Fragen kaum eingegangen wird. Gruß Adelheid





   By Anonym on Dienstag, den 07. September, 2004 - 13:31: habe auch nach zahn-op(zahnspitzenkürzung) vor 1 woche eine taube lippe und kinn(bei mir wurde der nerv nur leicht verletzt) bemerke bei mir aber eine leichte (wohlgemerkt leichte) verbesserung und mein Zahnarzt mein es dauert ca. 1 jahr bis alles vollständig wieder da ist anders sieht es aus wenn der nerv durchtrennt wurde dann ist es kaum möglich wieder ein gefühl zu bekommen.mein zahnartzt hat mich vorher aber genau über die riesiken aufgeklärt und ich müßte dafür unterschreiben mein Zahnarzt bittet mich regelmäßig zur kontrolle und meinte mit VITAMIN-B ist es möglich schneller wieder ein gefühl in der lippe u. kinn zu bekommen,vieleicht mal versuchen!!!!!!!!





   By Anonym on Samstag, den 25. September, 2004 - 23:13: Ich habe woanders eine taube Stelle nach einer Spritze und gehe am Montag zum Arzt. Abgesehen davon wollte ich Ihnen nur sagen das wir auch schon einmal wegen Ärztepfusch geklagt haben und die gleichen Erfahrungen gemacht haben wie Sie. Die Gutachter schützen die Ärzte und verharmlosen Dinge total oder erklären sie einfach als nicht existent oder ganz normal. Viel Glück trotzdem!





   By Adelheid on Mittwoch, den 17. November, 2004 - 20:35: Hallo Tom , Da ich das gleiche Problem habe , verfolge ich Deine Seite. Falls es etwas neues gibt, wäre es interessant ,es zu erfahren. Gruß Adelheid





   By hannes on Samstag, den 01. Januar, 2005 - 09:58: Hallo Tom, erst heute bin ich auf Deine Zeile im Zahn-Online-Forum gestossen. Ich habe diese Probleme mit dem defekten Nerv im Kiefer seit 1.Juni 04 nach der Entfernung der 4 Weisheitszähne in einer OP. Zuerst mangelnde Aufklärung und Verharmlosung der Risiken des Kieferchirurgen, nach der OP Verharmlosung des Taubheitsgefühls und der Schmerzen. die mich seit Juni plagen. Durch die Schmerzen werde ich schnell agressiv und meine Arbeit als techn. und kaufmännischer Sachbearbeiter leidet unter dem Dauerzustand. In meiner 30-jährigen Ehe kriselt es, weil nichts mehr so klappt wie vor der OP. Ich will rechtlich gegen den Arzt vorgehen, weiss aber noch nicht wie. Hast Du Infos, ob es eine Selbsthilfegruppe, oder ein Forum gibt, an das man sich deswegen wenden kann? Über eine Antwort, egal von wem, würde ich mich freuen. Gruß Hannes, 54 Jahre Email: ticu_bc@t-online.de





   By Jan on Dienstag, den 26. Juli, 2005 - 15:54: Hallo Leute, ihr habt mir jetzt gehoerig Angst gemacht denn ich hatte heute gerade neine Op mit 4 WH zaehnen und mein kinn und meine zugenspitze sind immer noch taub sowie meine unterlippe - ich koennte schwaeren der rest ist schon wieder total normal. hat der Artzt jetzt den nerv durchtrennt oder wie? ich bin 20 jahre alt - damit soll ich leben? Hoffe das geht weg gruss jan





   By tomm on Dienstag, den 26. Juli, 2005 - 18:20: Hall Jan, wann war die OP genau, und wie ist es jetzt? tomm





   By Anonym on Montag, den 08. Mai, 2006 - 14:00: Meine OP war vor 5 Tagen und ich habe auch die gleichen Beschwerden.. taubheitsgefühl von lippe bis kinn sollte das nicht schon weg sein ? oder von tag zu tag weniger werden





   By Anonym on Montag, den 26. Juni, 2006 - 14:11: ich hatte vor 2 wochen die op und habe seit her, eine taupe lippe und kinn, auf der linken seite. es fühlt sich wie ein klotz an und seit neusten habe ich brenndendes stechen, wobei wenn ich hinfasse, spüre ich absolut nicht's! kennt das auch jemand?





   By Anonym on Donnerstag, den 31. August, 2006 - 15:07: Ich habe meine Weisheitszähne im März 2006 gezogen bekommen und seitdem habe ich ein Taubheitsgefühl auf der rechten Seite. Leider ist meine Zunge nicht nur taub, sie brennt mir auch wie Feuer und das jeden und jeden Tag. Ich nehme schon seit Monaten Vitamin B und ich war auch schon beim Neurologen, der mir dann Neltikan verschrieben hat, aber eine Besserung spüre ich leider immernoch nicht. Wenn ich meine Lippe, Kinn etc. berühre kribbelt das. Ich habe das schon seit nem halben Jahr und ich weiß echt nicht mehr was ich sonst noch tun kann.... Die Ärzte sagen immer Geduld, Geduld! Rein rechtlich glaube ich auch hat man schlechte Karten. Bei mir wurden die Risiken verharmlost und das Aufklärungsgespräch dauerte noch nicht mal eine Minute. Hat jemand ähnliche Erfahrungen oder noch einen guten Tip für mich? Danke für Antwort. Gute Besserung an alle Betroffenen.





   By Anonym on Donnerstag, den 31. August, 2006 - 15:07: Hallo, im März 2006 hatte ich die OP. Mir wurden alle 4 Weissheitszähne inkl. Lippenbändchen unter Vollnakose und örtlicher Beteubung entfernt. An dem Abend nach der OP bemerkt ich bereits, das die rechte Seite der Zunge immernoch taub war und bekam schon die Panik. Als dann eine Woche vergangen war und ich zum Fäden ziehen in die Praxis ging, war die rechte Seite immernoch taub. Mein Zahnarzt sagte mir, das dies mal vorkommen kann und innerhalb der nächsten wochen weggehen wird. aber es passiert nichts. im mai 2006 hatten ich meinen ersten termin beim neurologe, dieser sagte mir, das mein zungennerv "angepikst" wurde, aber nicht durchtrennt sei, demnach sollte das Gefühl innerhalb der nächsten 2 Monate zurückkommen. Mittlerweile haben wir August bzw. morgen September und ich verspüre bis heute keine Besserung. Der Neurologe sagt mir ich könne den Heilungsprozess mit Vitamin B Tabletten beschleunigen, diese nehme ich auch seit mai 06 ein, leider auch ohne erfolg. heute habe ich wieder einen termin, mal sehen was ich heute gesagt bekomme, höchstwahrscheinlich werde ich wieder auf 2 oder mehr monate vertröstet. gerne würde ich rechtliche schritte gegenüber meinem Zahnarzt einleiten,aber sowie ich das hier gehört habe, scheint dies relativ sinnlos zu sein. kann mir in dieser hinsicht vielleicht jemand weiterhelfen? gibt es anwälte die auf solche sachen spezialisiert sind? Ich bin 20 Jahre alt und habe nicht vor mein restliches Leben mit einer halbtauben Zunge zu verbringen, die mich zb. auch beim essen erheblich behindert... ich kann nur jedem raten der/die das noch vor sich haben, habt vertrauen zu eurem Zahnarzt und sichert euch vorher ab, sonst gehts euch so wie mir, bzw. wie einigen von uns hier... Viele Grüße





   By Anonym on Donnerstag, den 31. August, 2006 - 21:02: hallo anonym, hast du einen aufklärungsbogen über mögliche risiken dieser op bekommen? setz dich mit deiner kk in verbindung die sind dein erster ansprechpartner und können dir unabhängige gutachter empfehlen. grundsätzlich kommen diese beschwerden aber leider häufiger vor als gedacht. gerade wenn ein z.b. weisheitzahn nah am nerv liegt wird man vorher über die möglichkeit einer verletzung desselbigen bei einer entfernung informiert. hast du eine rechtschutzversicherung? dann könntest du dich unverbindlich schonmal mit einem spez. auf gesundheitliche rechtsfragen spez. rechtsanwalt kostenlos wenden. lg snowflake





   By Anonym on Freitag, den 01. September, 2006 - 07:40: Hallo, danke Snowflake und Anonym für eure Antworten. Ja ich habe eine Rechtsschutz und werde mich mal erkundigen. Leider habe ich so einen Wisch über mögliche Risiken unterschrieben, aber das war keine ausführliche Aufklärung, so wie man sich das wünscht. Von einer brennenden Zunge stand da jedoch nichts. Lt. meinem Kieferchirurgen sollte ich mir darüber auch keine Gedanken machen, ist ja alles nicht so doll, tja und jetzt hab ich die Schei**. Kennt ihr jemanden der das auch hatte und wo es nach ner Zeit weg gegangen ist? Anonym brennt deine Zunge auch so? Ich kann jeden guten Rat gebrauchen, will nichts unversucht lassen. Hoffentlich normalisiert sich das mal alles wieder. Gute Besserung weiterhin... LG Anja





   By Johannes Pahlke on Sonntag, den 03. September, 2006 - 08:21: Hallo Anja, ich würde mich freuen, wenn Du mit mir Kontakt aufnehmen würdest. Ich habe seit 2 Jahren nach einer Weisheitszahn-OP eine "glühende" Unterlippe und in den nächsten Wochen gehe ich deswegen vor Gericht, auch wenn ich kaum Erfolgschancen habe ! Johannes Pahlke (56 Jahre alt) Tel. 07351 - 75392





   By Anonym on Freitag, den 08. September, 2006 - 10:18: Hallo Johannes, danke für das Telefongespräch. War gestern nochmal beim Kieferchirurgen. Also er meinte, daß mein Taubheitsgefühl eigentlich schon weg sein sollte, zumindest wär das bei den meisten Patienten so. Aber das kann auch noch länger dauern. Zu dem brennenden Gefühl in meiner Zunge sagte er nur, daß das noch länger dauern kann bis das abgeklungen ist (wenn es abklingt). Die B-Vitamine, Keltican usw. das kann ich mir alles schenken, denn das hilft sowieso nicht. Der Kieferchirurg hat aber zumindest zugegeben, daß er meine Nerven gequetscht hat. Hat doch nichts mit der lokalen Betäubung zu tun. Ich kann jetzt einfach nur hoffen, mehr geht nicht. Aber trotzdem hol ich mir nochmal Rat in einer chirurgischen Zahnklinik und einen Termin beim Neurologen hab ich ja auch noch. Aber ich denke es läuft alles auf Geduld und Abwarten heraus. Eine weitere Operation werde ich nicht machen. Ich wünsche Dir alles Gute und gute Besserung und hoffe, daß man Dir helfen kann. Nicht die Hoffnung verlieren. Auch alles Gute für den Gerichtstermin. Danke! Lieben Gruß Anja





   By Isabel on Montag, den 25. September, 2006 - 07:55: Hallo, im März 2005 wurden mir in Vollnarkose alle Weisheitszähne in der Universitäts-Zahnklinik in Mainz entfernt. Dabei wurde der nervus alveolaris inferior rechts komplett zertrennt. Seitdem habe ich an einer Stelle des Unterkiefers eine Taubheit mit Prickeln, ist sehr empfindlich bei Kälte und Hitze und wenn man diese Stelle berührt. Auch ich musste unterschreiben, dass Risiken auftreten können. Rechtlich kann ich da gar nichts machen. Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, so leben zu müssen, warne aber jede(n) vor, der solch eine OP vor sich hat. Lieben Gruß Isabel - Mainz





   By Anonym on Montag, den 25. September, 2006 - 18:05: Ich schliesse mich Euch leider an... Ich hatte am Dienstag eine Wurzelsoitzenresektion im rechten Unterkiefer, Zahn 5. Seitdem ist mein Mundwinkel und ein teil der Lippe etwa fingerbreit taub. Ab und zu bizzelt es, aber Gefühl komtm keins rein. Der ARzt hat mich reingepiekt und dann hab cih das auch gemerkt, aber oberflächlich spüre ich nichts. Ebensowenig heiss oder kalt. Momenan kaue ich mit ffenem Mund aus Angst mir auf die Lippe zu beissen.. Größtes problem für mich,d ass ich eine Ausbildung zur Logopädin mache und mich gut artikulieren muss-momentan ausgeschlossen. Ich will aber nicht abbrechen, denn es ist mein absoluter Traumberuf!! Ich hoffe dass ich bald wieder Gefühl reinbekomme. Der Arzt meinte, cih soll Geduld haben, sowas kann Stunden-Monate dauern. Er sagte, dass in Nervennähe der WUndhaken war und den Nerv gequetscht hat, aber der Nerv keinesfalls durch ist. Glaube ich ihm auch, da ich ja pieksen spüre. Allerdings fühle mich mich entstellt...Mein Lachen ist nicht so wie früher - mir sagte man immer ein Julia-Roberts-Lachen nach--das ist so schlimm für mich, dass nichts mehr so ist wie es war.. Total verzpogen sieht alles aus.. Morgen hab ich nen Termin bei meiner Heilpraktikerin... Wenn jemandem was Schlaues einfällt, bitte melden... Lieben gruß-J.





   By Anonym on Mittwoch, den 27. September, 2006 - 14:49: Hallo liebe Mitleidende, ich hab mich bezüglich des Taubheitsgefühls schon überall erkundigt und auch schon andere Möglichkeiten aufgezählt bekommen, die aber wenig Erfolgschancen versprechen. Allerdings bei einem Punkt waren sich alle Ärzte einig, egal ob Kieferchirurg, Neurologe oder Zahnarzt, einfach gedulden. Nur das lässt sich so leicht sagen, wenn man damit nicht rumlaufen muß. Im Moment nehme ich täglich B-Vitamine und Keltican und ansonsten versuche ich es so gut wie es geht zu ignorieren. Ich seh das so wie Isabel, damit werd ich wohl leben müssen. Gute Besserung an alle Betroffenen.





   By Anonym on Sonntag, den 01. Oktober, 2006 - 18:51: Hallo! Ihr macht macht gerade ziemlich Angst... surfte gerade im internet und bin zufällig auf diese seite gestoßen... meine op war vor einer woche (beiden zähne unten) und meien klinke zungenhälfte ist immernoch taub! der arzt meinte er hätte ausversehen den nerv freigelegt, aber wie ihr alle schon sagtet, er vertröstet mich immer wieder =(





   By Anonym on Samstag, den 07. Oktober, 2006 - 17:16: Hallo, nachdem ich jetzt die Berichte auf dieser Seite alle gelesen habe, bin ich etwas verzweifelt. Bis jetzt hatte ich die Hoffnung, dass das Taubheitsgefühl irgendwann doch von alleine verschwindet. Ich habe eine Kronenbehandlung hinter mir. Bei dem Abschleiftermin wurde natürlich eine entsprechende Betäubung vorgenommen. Auf der rechten Seite schlug diese nicht an, sodass nachgespritzt wurde, ziemlich hinten - diese Spritze war auch mit Schmerzen verbunden. Nach 3 Tagen war noch kein Gefühl in der Zunge. Am 4 Tag kam es auf der linken Seite wieder; jedoch die rechte Seite ist nach wie vor taub - aber mehr oberflächlich und an der Spitze. Die Beeinträchtigung ist natürlich beim Essen sehr groß, zumal wirklich kaum etwas richtig schmeckt. Mein Zahnarzt meinte zuerst, das Gefühl käme schon wieder. Später meinte er, ich solle mal zu einem Neurologen gehen und sprach von "vergifteten Nerven". Aber wie ich jetzt hier gelesen habe, bringt das ja auch nicht so wirklich viel. Ich finde es schon bemerkenswert, dass man bei einem Zahnarztbesuch dermaßen verletzt werden kann, dass vielleicht eine Beeinträchtigung für immer gegeben ist und das auch noch hinnehmen muss. Ich wusste z. B. nicht, dass bei Betäubungsspritzen so etwas passieren kann und bin auch nie von meinem Zahnarzt darauf hingewiesen worden. Viele Grüße an alle





   By Anonym on Freitag, den 13. Oktober, 2006 - 12:11: Hey, ich bin "Anonym vom Donnerstag, den 31. August, 2006 - 15:07".. Ich hatte an diesem Tag meinen 2. Termin beim Neurologen und wieder habe ich die selbe nachricht bekommen: abwarten abwarten abwarten.. Es kann in einem monat wiederkommen, kann aber auch noch 4 - 6 Jahre dauern. Diese Antwort lässt mich langsam echt verzweifeln. manchmal habe ich ein leichtes bitzeln in der tauben zungenhälfte, aber das wars auch schon :-( ich bin stink sauer auf meinen Zahnarzt, es hat mämlich was mit ungenauigkeit und fusch zutun und nichts mit einem "Versehen"... LG J.....





   By Anonym on Montag, den 16. Oktober, 2006 - 12:31: Hallo "Anonym", mir ist das gleiche wie dir passiert, nur daß meine Zunge zusätzlich noch glüht. Das mit dem Kribbeln hab ich auch manchmal. Nachdem ich mich jetzt auch schon überall erkundigt habe und mir immer wieder wenig Hoffnung gemacht wurde, versuch ich jetzt einfach damit zu leben. Was anderes bleibt mir ja auch nicht übrig. Ungerecht ist es wirklich, daß die Zahnärzte, Kieferchirurgen usw. nicht zur Verantwortung gezogen werden, noch nicht mal ein "Tut mir leid" bekommt man zu hören. Die stempeln das mit "kann passieren, wird schon wieder weg gehen" einfach ab. Ich bin übrigens 27 J. und hab mir mein Leben mit so nem scheiß Gefühl im Mund auch nicht vorgestellt. Hoffe aber, daß Du doch bald mal eine Besserung spürst. LG





   By Anna on Dienstag, den 07. November, 2006 - 03:02: Mir geht das genauso mit der Zunge, hatte im Juli eine OP und nun ist sie halb taub. Mein Zaharzt meinte, der Nerv sei nicht durch sondern nur angerissen und das wuerde wieder kommen. Langsam gebe ich die Hoffnung auf. bin 27 und wuerde gerne wieder richtig kuessen koennen!





   By Anonym on Donnerstag, den 09. November, 2006 - 14:19: Hallo Anna, hat dir dein Zahnarzt irgendetwas empfohlen, was die Heilung fördern könnte oder wirst du auch immer vertröstet? Danke für deine Antwort. Lieben Gruß und gute Besserung. Anja 27 J.





   By Monika on Dienstag, den 14. November, 2006 - 10:50: Hallo, mir sind im Mai alle Weisheitszähne bei Vollnarkose gezogen worden und seitdem ist mein Kinn und Lippe auf der linken Seite auch taub. Spüre aber immerhin Kälte und es kribbelt. Bin auch ständig beim Kieferchirurg, der mich piekt und "abwarten" sagt. Aber er meinte, der Nerv sei auf keinen Fall verletzt und das Gefühl müsste wiederkommen. Naja, ich bin ja mal gespant... Monika, 30 J.





   By Anonym on Sonntag, den 19. November, 2006 - 01:08: hallo! ich habe das gleiche leid wie ihr. nach einer weisheitszahn op (alle 4)habe ich auch eine taube unterlippe und spüre auch die linke zahnreihe nicht mehr vollständig. der nerv sei wohl nich ganz durch sagt man mir. aber ich soll mich schon mal darauf einstellen das es so bleibe mit der taubheit. hab das nun schon seit ende august06. es macht mich wahnsinnig!!!! beiße mir beim essen ständig die lippe auf. und beim sprechen behindert es auch. nur dumm das ich in meinem beruf sehr viel sprechen muß. es ist alles total beschissen...aber ich glaub so denkt hier jeder!..@ Anna...ja mit dem küssen ist so ne sache...da spüre ich auch nicht wirklich was...lg an alle leidensgenossen tina





   By Anonym on Dienstag, den 21. November, 2006 - 11:34: hallo! Na da bin ich ja mal gespannt, wie es bei mir weitergeht. Hab gestern die letzten 2 von 4 Weisheitszähnen gezogen bekommen(mit Kiefer aufbohren und allem drum und dran).Dass es Probleme mit dem Unterkiefernerv geben könnte wurde mir mittgeteilt, aber die Schmerzen, die die WHZ verursachten,haben mich quasi überredet.Leider war es auch wie befürchtet, der Nerv lief durch die Zahnwurzel durch.Laut Aussage des Arztes wurde er nicht durchtrennt, vielmehr der Zahn drumrum stückchenweise entfernt. Aber die linke Lippenseite und Kinnseite sind völlig taub.Bislang hab ich ja gehofft, dass das Gefühl jeden Moment wieder kommen könnte, aber nachdem ich Eure Berichte gelesen hab, bin ich echt etwas entsetzt.





   By sunrise20w on Donnerstag, den 23. November, 2006 - 16:12: Ich habe jetzt auch Angst hatte vor 2 tagen eine wurzelkappung und nun ist auch meine linke unterlippe sowie mein linkes kinn taub ! ich habe ziemliche Angst das dieses gefühl nicht mehr weg geht . es ist auch total unangenehm und richtig sprechen kann ich auch nicht und ich fange montag wieder an zu arbeiten , morgen hab ich ein termin beim arzt mal schauen was der sagt ich hoffe es wird wieder ......





   By Anonym on Samstag, den 25. November, 2006 - 21:12: Ging bei einem von Euch auch mal dieses Taube gefühl mal weg?





   By Anonym on Sonntag, den 26. November, 2006 - 11:57: Hallo an alle Leidensgenossen ! Mein Zahnarztbesuch ist nun zirka 2 Monate her und ich habe nach diesem eine halbseitig taube Zunge "netterweise" bekommen. Ursache war eine sog. Leitungsanästhesie, nur eine "harmlose" Betäubungsspritze also. Ich schmecke auf der betroffenen Zungenhälfte leider nichts gescheites mehr und alles ist recht taub...in der Sensibilität ziemlich gestört. Helfen konnte bisher niemand. Alle Aussagen sind: Gefühl/Geschmack "kann" ??? wieder kommen - allerdingst dauert es sehr, sehr lange..länger als ein Jahr mitunter sogar(!). Egal wie lange es dauert hoffe ich doch sehr, dass es wieder wie vorher wird und sich die Nervschädigung nicht als dauerhaft und somit bleibender Schaden herausstellt. Heute weiß ich, dass der Zahnarzt nicht hätte die "volle Ladung" an der Stelle hätte einspritzen dürfen. Nach dem sog. "elektrischem Schlag in die Zunge"(wie er dies vorher erklärte - was völlig normal sei...), hätte dieser eigentlich die Spritze etwas zurückziehen müssen - aber jetzt hilft mir diese schlaue Erkenntnis leider nichts mehr. Ich habe in meinem Leben wirklich schon überreichlich Betäubungsspritzen - gerade im Unterkiefer gesetzt bekommen - aber so schlecht getroffen hat bisher wirklich kein Zahnarzt. Wer hat ähnliches erfahren bzw. wer kann zur Regenerationsphase/-Dauer des Nervus lingualis Erfahrungswerte beisteuern? Aufmunternde Grüsse an Alle sendet Bianca.





   By Bubble on Mittwoch, den 06. Dezember, 2006 - 19:05: Hallo Zusammen, ich hatte ähnliche Probleme nach einer Spritze bei Zahnbehandlung. Wochenlang hat sich der Zustand der tauben Zunge nicht verbessert. Vor kurzem war ich tauchen, und siehe da - das taube Gefühl ist fast vollkommen weg. Keine Ahnung, ob es da tatsächlich einen Zusammenhang gibt. Aber durchaus einen Versuch wert. Schätze das hängt mit dem Druck zusammen. Einfach mal ne Druckkammer aufsuchen (4-5 bar) oder eben abtauchen ;-) Viel Erfolg und gute Besserung





   By Anonym on Sonntag, den 07. Januar, 2007 - 17:01: Hallo! Auch ich bin ratlos und hoffe auf hilfreiche Hinweise. Mir wurde im März 2006 auf der rechten Seite oben und unten die Weisheitszähne entfernt. So verlief alles normal. Hatte allerdings Hämatome bis in den Brustbereich. Auch ich merkte recht schnell, dass irgendetwas komisch ist. Hatte ein Taubheitsgefühl im rechten Unterkiefer und die gesamte rechte Zungenhälfte war taub. Auch ich wurde vertröstet. Das kann schon mal passieren das gibt sich wieder. Im Juni 2006 wurde ich dann in der Uni Klinik operiert. Dabei wurde festgestellt, dass der Zungennerv (Nervus lingualis rechts) mehrfach eingerissen war. In über 5 Stunden wurden die kleinen Risse vernäht und man war guter Hoffnung. Mittlerweile haben wir Januar 2007. An meinem Befinden hat sich leider gar nichts geändert. Meine Zunge schmerzt. Durch das Taubheitsgefühl verkrampft auch meine Kiefermuskulatur und somit ziehen sich meine Beschwerden bis in die Rückenmuskulatur. So laufe ich ständig zur Physiotherapie und Logopädie. Werde jetzt an meine Krankenkasse schreiben und um Hilfe bitten. Wenn ich allerdings so verschiedene Beiträge lese hat man als Patient keine Chance. Mal wieder Pech gehabt. Ich bin 40 und mir graut wenn ich daran denke das ich meine hoffentlich noch vielen Lebensjahre mit dem blöden Gefühl im Mund leben soll.





   By Anonym on Freitag, den 12. Januar, 2007 - 20:28: Hallo hatte gestern eine Op am rechten Handgelenk. Nachdem ich aufwachte war meine rechte Zungenhälfte taub. Die Ärzte meinen nichts zu sehen. Evtl wurde beim intubieren der Nerv gequetscht. Gleiche Antwort wie bei allen. WARTEN WARTEN WARTEN udn wenn das nicht hilft meinte er ich müsse damit leben. So ein Ar***. so long Gruß Stephan





   By Anonym on Mittwoch, den 17. Januar, 2007 - 10:00: Hallo!! Ich hatte eine Weisheitszahn OP am 2. Januar. Seitdem ist auf der linken Seite mein Kinn total taub, desgleichen der linke Teil der Unterlippe so wie das Zahnfleisch und beim Zähneputzen spüre ich die Zähne nicht. Ich fühle nichts und desgleichen habe sehr starke Schmerzen in dem Bereich, dauerhaft, bei den Zähnen fühlt es sich an als würde ich kaltes Eis essen und der Rest schmerzt immer und sowieso schon bei dem Hauch einer Berührung. Der Arzt sagt, er sei haarscharf am Nerv vorbei und bei der OP ist der Nerv gedrückt aber nicht beschädigt worden. Es kann aber bis zu 2 Jahren dauern, bis es besser wird. Aber es ist ein scheußliches Gefühl, als hätte ich eine dicke hängende Lippe und das Sprechen ist auch anstrengend. Ich habe ja unterschrieben und der Arzt ist abgesichert. Ich nehme Vitamin B aber ob das hilft? Auch ich höre nur GEDULD!! Eines ist sicher: Die anderen Weisheitszähne bleiben wo sind sind. Gruß Doris





   By Franca on Mittwoch, den 17. Januar, 2007 - 15:07: Hallo zusammen, sind bei den Leuten, die ganz am Anfang dieses Threads über dieses Taubheitsgefühl geklagt haben, mittlerweile Besserungen eingetreten? Mir wurde vorgestern unten rechts der Weisheitszahn gezogen, dabei wurde der Nerv freigelegt und bei mir ist jetzt auch das Kinn und die Unterlippe taub. Nach dem Lesen Eurer Berichte und ein bisschen googlen habe ich schon jetzt fast die Hoffnung verloren, dass das nochmal weggeht. Aber man kann doch so nicht weiter machen! Bitte meldet Euch mal, falls bei Euch Bessrungen/Veränderungen eingetreten sind.





   By Anonym on Donnerstag, den 18. Januar, 2007 - 08:06: Hallo Franca, mein Bericht ist hier vom 16. Okt. Ich habe dieses Taubheitsgefühl seit März 2006, da war meine OP. Das einzige was sich gebessert hat, ist daß ich mir nicht mehr ständig auf die Zunge beiße, und das Taubheitsgefühl in der Lippe und im Kinn hat leicht nachgelassen. Um es auf den Punkt zu bringen, nein, es hat sich in den 10 Monaten nicht wirklich viel gebessert. Ich habe immernoch das Brennen wie Feuer in meiner Zunge, die übrigens sich anfühlt als hätte ich ein dickes Ei im Mund wegen der Taubheit und Lippe, Zähne, Kinn, Zahnfleisch sind immernoch wie nach einer Zahnarztspritze. Kann zwar meine Zunge besser spüren, aber taub ist sie allemal noch. Nicht vergleichbar wie vor der OP. Konnte meine Zunge nach der OP ja gar nicht spüren, deshalb habe ich mir auch ständig draufgebissen. Mein Geschmackssinn ist leider auf der rechten Seite bisher auch nicht zurück gekommen. Meine letzte Hoffnung ist jetzt noch ein Besuch bei der Uniklinik, ansonsten weiß ich leider nicht mehr weiter. Vitamin B hat alles nicht geholfen - leider. War bei zich Ärzten wollte wirklich nichts unversucht lassen, aber jedesmal bin ich nur vertröstet worden. Was das betrifft bin ich mit meinem Latain total am Ende. Und ich hatte nie Probleme mit meinen Zähnen oder daß ich Narkosen nicht gut vertrage und jetzt muß ich damit leben, einfach nur schrecklich und super unangenehm. Das Brennen schmerzt richtig und empfinde ich am schlimmsten, da es rund um die Uhr spürbar ist. An alle Betroffenen - ich hoffe bei euch klingt es besser ab, gute Besserung und wenn ihr mir noch einen Rat geben könntet, wär ich euch sehr dankbar. Tut mir leid, hätte lieber was positives berichtet, aber bei mir hat sich leider nicht wirklich viel getan.





   By Franca on Freitag, den 19. Januar, 2007 - 14:15: War gestern nochmal bei meinem Haus-Zahnarzt und habe ihn mal nach Erfahrungswerten bei solchen Nerven-Geschichten gefragt. Er meinte es könnte ien halbeb bis ein jahr dauern, ich solle Vitamin B und Hypericum(Johannskraut) nehmen.





   By Anonym on Freitag, den 19. Januar, 2007 - 21:32: Hallo! Habe vor zwei Wochen meine OP gehabt. Meine rechte Zungenhälfte ist immernoch taub. Meine Mutter sagte mir, daß starker Kaffee hilft. Sie meinte damit kommt der Kreislauf in Schwung und die Zunge wird besser durchblutet. Und ich muss sagen, dass hat wirklich geholfen! Ich kann wieder schmecken und meine Zunge ist auch nicht mehr so taub, habe auch nicht mehr das Gefühl, dass ich ein Ei im Mund habe. Es kribbelt zwar ganz schön nach dem Kaffee, aber dafür wird es täglich ein bißchen besser! Ich hoffe das es euch auch weiterhelfen wird! Trotz alledem, meine restlichen Weisheitszähne bleiben drin!





   By Anonym on Donnerstag, den 25. Januar, 2007 - 07:41: Hallo! Ich habe einen Hinweis bekommen, daß die Zahnärzte und Kieferchirurgen immer gerne und schnell sagen, daß der Nerv angeblich nur gequetscht ist und von daher lange braucht um sich zu regenerieren. Von daher werde ich Anfang Febr. in eine Klinik fahren und es dort mal richtig untersuchen und hoffentlich feststellen lassen, falls sich meine Vermutung bestätigt und der Nerv wirklich durchtrennt ist, muß dieser zusammen genäht werden, erst dann besteht eine Chance auf Heilung, ansonsten tut sich gar nichts. Quasi wie bei mir seit einem Jahr, ich hoffe nur, daß man mir noch helfen kann und es nicht für eine evt. OP jetzt schon zu spät ist, denn man sollte nicht zu lange warten damit. Die Chancen auf Heilung werden leider immer geringer. Also nicht alles glauben was man gesagt bekommt, durch bloßes Angucken und vertrösten ist noch keinem geholfen. Gute Besserung an alle Betroffenen.





   By Anonym on Donnerstag, den 25. Januar, 2007 - 11:29: Hallo zusammen... Mir wurden vor 2 Tagen alle 4 Weisheitszähne entfernt und seitdem habe ich kein Gefühl mehr in meiner Unterlippe und Kinn.. Wenn ich allerdings mit einer Nadel reinpikse spür ich etwas... Allerdings nur ganz leicht... Jetzt hoffe ich eben dass es noch besser wird... Der Arzt hat mir sofort Vitamin B verschrieben, da er gesagt hat er sei sich nicht sicher ob der Nerv was abbekommen hat... Hat jemand eine Idee was gegen das Nachbluten hilft? Jeden Morgen wenn ich aufwache habe ich Blut im Mund.. Vielen Dank im Vorraus... Grüße





   By Anonym on Montag, den 29. Januar, 2007 - 18:33: Hallo Zusammen, letzten Dienstag 23.01.07 wurde mir der linke untere Weisheitszahn und der vorletzte Backenzahn bei örtlicher Betäubung gezogen ( rausgepopelt - mit 2 mal Betäubung nachgespritzt) Ich wurde darauf hingewiesen dass der Nerv etwas abbekommen kann. Könnte ganz geschädigt werden, wäre der Frau Dr. aber noch nie vorgekommen????? Habe vor der OP auch zwei Zettel unterschrieben - weiß gar nicht mehr so richtig was da alles drauf stand. Jetzt ist die Zunge links taub. Einen Bluterguss habe ich auch wohl und Die Unterlippe kribbelt und so richtig gut ist es noch nicht - werde weiter über die Heilung berichten. Viee Grüße aus Sandkrug und gute Besserung an alle Leidensgenossinnen und Genossen. Susanne





   By Anonym on Freitag, den 02. Februar, 2007 - 10:08: Hallo, ich habe am 17.1. einen "Zustandsbericht" gegeben, den ich erneuere. Am 2.1. war die OP. Es ist nichts besser geworden. Taubheit in den Zähnen, Kiefer, Lippe und Kinn auf der linken Seite. Ich soll Antidepressiva nehmen, die helfen gegen die dauerhaften Schmerzen. Die nehme ich nicht, da sind die Nebenwirkungen hinterher wohlmöglich schlimmer als das, was ich jetzt habe. Vitamin B hilft mir absolut nicht. Jetzt muss ich noch zum Neurologen. Mein Zahnarzt (nicht der, der mir den Zahn zog) sprach davon, dass der Neurologe auch evtl. mit Reizstrom behandelt. Nach dem Termin melde ich mich, ob das hilft. Oder hat jemand Erfahrungen mit Reizstrom gemacht? Gruß Doris





   By the flu on Freitag, den 16. Februar, 2007 - 15:27: Hallo, ich hatte vor zwei Tagen eine Wurzelspitzenresektion, seitdem ist die linke Unterlippe und das Kinn taub. Allerdings spüre ich noch etwas. Meine Ärzte haben mich auch vorher über dieses Risiko aufgeklärt (was im übrigen auch beim Ziehen des Zahnes auftreten kann). Mir wurde gesagt, dass beim auseinanderzeihen des Zahnfleisches der Nerv gequetscht wurde, und dass das Gefühl sicher zurückkommen würde. Mal sehen. Ich werden hier auf jeden Fall noch ein Update machen, wenn sichs verbessert hat. Beste Grüße the flu





   By ina on Sonntag, den 18. Februar, 2007 - 18:18: hallo! am letzten mittwoch wurden mir auch 2 weisheitszähne gezogen(oben und unten rechts),und seit dem ist rechts die unterlippe,das kinn,sowie die innenseite und die gesamte rechte untere zahnreihe,komplett taub!ich spüre nur kalt und heiß,wenn ich darüber kitzel kribbelt das etwas und das wars.fühlt sich an als ob ich ne stark geschwollene lippe etc habe und die zähne fühlen sich wie nach einer betäubung beim Zahnarzt an.der untere zahn lag genau am hauptnerv,die wurzeln haben sich unter den nerv geschwungen.der arzt erwähnte nicht das er den nerv durchtrennt hat,aber ich mache mir doch sehr gedanken,das er das doch getan hat.ich hatte auch kein vorgespräch und diesen bogen den man ausfüllen muß wegen den risiken habe ich zwar gelesen,war aber sehr aufgeregt und jetzt weiß ich garnicht mehr was da stand.außerdem vertraut man doch seinem arzt,aber jetzt kann ich das auch nicht mehr rückgängig machen..aber eins weiß ich...hätte ich gewußt was passiert,wären meine weisheitszähne drinnen geblieben.einen habe ich noch,UND DER BLEIBT DEFINITIV IN MEINEM MUND!es bleibt abzuwarten was mit lippe und co passiert,ich hoffe nur das ich nicht mein ganzes leben damit rumlaufen muß,ich bin 29,das ist einschränkung der lebensqualität...ist doch klar warum man beim kieferchirurgen den risikenbogen unterschreiben muß,weil es wahrscheinlich häufiger passiert,und ständig klagen ins haus kommen.so sind die ärzte abgesichert und können so umgehen wie sie wollen mit einem.bin stinkesauer. trotz allem wünsche ich euch da draußen gute besserung,und ich werde mich melden wenn eine besserung eingetreten ist. gruß





   By the flu on Montag, den 19. Februar, 2007 - 21:13: Hallo, Update nr1, ich spüre ein brennen bzw. ein kribbeln. Mein Zahnarzt (nicht der, welcher die OP gemacht hat) sagte mir, dass das Gefühl definitiv zurückkommt, wenns kribbelt. Nerven bilden sich neu, auch wenn sie beschädigt sind. Er sagte, dass das zeitlich sehr unterschiedlich ist. Normal ist ein Zeitraum zwischen zwei Tagen und zwei Jahren!!! Ich habe keinen Grund ihm nicht zu glauben, weil er auch sonst sehr ehrlich und kompetent ist. Also bin ich froher Hoffnung. Beste Grüße the flu





   By tomm on Montag, den 19. Februar, 2007 - 22:29: Hallo flu, ich würde die Einschätzung des Kollegen teilen, wenns kribbelt, dann wird es schon wieder. Viele Grüße tomm





   By antonia on Dienstag, den 20. Februar, 2007 - 12:10: hi! also mir wurden vor fast 5 wochen die weissheitszaehne gezogen. seitdem ist meine rechte zungenhaelfte taub. auch wenn es langsam geht, habe ich das gefuehl, dass es sich jetzt von woche zu woche verbessert hat. das temperatur empfinden kam schon nacj einer woche wieder und schmecken tu ich auch schon wieder minimal. auch die innenseite des Zahnfleisches unten rechts war voellig taub, das hat sich aber nach 3 wochen vollkommen regeneriert! wenn ich die zunge rausstrecke, habe ich ein Ziehen in der zunge. auf jeden fall kann ich ganz vorne an der zungenspitze schon wieder mehr fuehlen als in der mitte! der neurologe meinte, das wird wieder vollstaendig zurueckgehen. ich werden jetzt noch mal zwei monate arten, und wenn sich dann noch nicht wieder sehr viel positiv veraendert hat werd ich mal gucken ob ich mich nicht nochmal operieren kann. zerstoerte und irreparable nervenstuecke kann man naemlich auch auswechseln, auch noch nach einem halben jahr! viele gruesse und gute besserung, antonia





   By tomm on Dienstag, den 20. Februar, 2007 - 17:31: Hallo Antonia, ich denke auch, das es wieder wird. In der Regel ist der Nerv nur "geärgert", das heisst durch die Spritze oder beim Abhalten des Wundrandes beinträchtigt. Ich würde in Ruhe abwarten. Viele Grüße tomm





   By antonia on Dienstag, den 20. Februar, 2007 - 19:40: hallo tomm! ja denk ich auch. hattest du auch schon mal sowas aehliches? wenn ja, wie wars bei dir?





   By tomm on Dienstag, den 20. Februar, 2007 - 20:38: Hallo, ja, als Zahnarzt habe ich immer wieder mal mit solchen Dingen zu tun. In den allermeisten Fällen kam im Zeitraum von 3-4 Monaten das Gefühl wieder zurück. Da Du schon ein wenig was spürst, ist davon auszugehen, dass der Nerv nicht durchtrennt ist, sondern nur vorübergehend nicht funktioniert. Viele Grüße tomm





   By Anonym on Donnerstag, den 22. Februar, 2007 - 19:30: Hallo, habe vor 6 Tagen die rechten Weisheitszähne ziehen lassen. Habe diese Prickeln und Taubheitsgefühl in der rechten Lippenhälfte und Unterkinn aber erst 2 Tage nach OP bekommen, bin auch an Kinn und Hals ganz grün verfärbt. Hoffe es geht vorbei. Mir war aber nach der Betäubungsspritze für unten ganz schlecht und schwindelig geworden und hatte Herzrasen hat das mit dem verletzten Nerv zu tun? Bitte um Info wenn noch ein Zahnarzt oder Neurologe das liest? Viele Grüße Heidi





   By Eugen on Freitag, den 23. Februar, 2007 - 20:57: Hallo zusammmen, ich hatte gestern mein "Glückserlebnis".. seid heute morgen ist die rechte hälfte meiner Zunge taub. Auch das stechen einer Nadel ist nicht bemerkbar.. nach dem heutigen Gespräch beim Zahnarzt, der erschrocken reagierte, hab ich nun die Vitamine (B1,B6) verabreicht bekommen.. nach dem Lesen der Beiträge bekomme ich Tränen in den Augen.. durch so ein sch.. ist man dann sein leben lang (um es streng auszudrücken) "behindert".. Hoffnung habe ich nur wenig.. einen Vorfall mit einem Nerv hatte ich vor 7 Jahren.. damals hatte ich mir den Nerv am Ringfinger durchtrennt nach der OP bei der der Nerv wieder zusammengesteckt wurde hatte ich damals ein leichtes prickeln verspürt.. jetzt nach so langer Zeit kann ich sagen, dass das Kribbeln immer noch und das Gefühl zu ca 90% da ist... doch irgendwie möchte ich nur ungerne mit ner Tauben Zunge leben.. Außerdem ist ja die Männlichkeit somit um 25% beschränkt.. ;)) Liebe Grüße an alle Mitleidenden. P.S. meine restlichen WHZ bleiben da wo sie sind!!!!!





   By tomm on Samstag, den 24. Februar, 2007 - 20:31: Hallo Heidi, dass es einem nach der Spritze schlecht wird und das Herz rast kann schon einmal vorkommen, das Mittel ist eben ein Medikament, das auch mal Nebenwirkungen zeigen kann. Mit dem fraglich verletzten Nerv hat das nichts zu tun. Wenn es aber kribbelt,dann ist das ein gutes Zeichen, das wird dann schon wieder, Viele Grüße tomm





   By Anonym on Montag, den 26. Februar, 2007 - 12:47: Hallo, wenn ich die Beiträge hier lese, kommen mir die Tränen. Das kommt mir alles so bekannt vor. Ich hatte Anfang November eine Wurzelspitzen-resektion, wurde auch über alle Risiken aufgeklärt und musste dafür natürlich unterschreiben. Mein Zahnarzt wollte da nicht ran, hat mich in die Kiefernklinik überwiesen. Da denkt man doch, die machen das jeden Tag. Da kann nichts schief gehen. Die wissen was sie tun. Aber jetzt ist nichts mehr wie vorher. Seit dem habe ich das Gefühl, das Zahnfleisch (unten links) ist dick und geschwollen, ebenso die linke Hälfte der Unterlippe. Das Taubheitsgefühl ist inzwischen ein bischen besser geworden. Oft spüre ich ein Kribbeln, manchmal brennendes Stechen, das Zungenbrennen ist immer da. Wenn ich mir vorstelle, dass das immer so bleibt, krieg ich Panik. Das zerrt gewaltig an den Nerven. Ich denke das kann nur jemand verstehen, der selbst davon betroffen ist. Nun sind ja inzwischen 4 Monate vergangen und eine wesentliche Besserung ist ausgeblieben. Mein Zahnarzt hat die Narbe noch mit dem Laser behandelt damit die Spannung etwas nachlässt. Geholfen hat das auch nicht. Vitamin B hat man mir nicht angeboten. Hilft ja doch nicht, wie ich gelesen hab. In meiner Tasche habe ich jetzt wieder eine Überweisung in die Klinik. Mir graust es bei dem Gedanken da noch mal hinzugehen. Der Doktor (Prof. Dr. ... - Chefartzt der Klinik) hatte mich mit den Worten entlassen: "Ich habe den Nerv ein bisschen geärgert, kann sein, dass es ein wenig länger dauert, bis das Gefühl wieder vollständig zurück kommt. Aber das wird schon. Wenn nicht, kommen Sie in einem Jahr noch mal her." Selbst mein Zahnarzt findet das unmöglich. Ich kann mich einfach nicht damit abfinden, dass es so bleibt. Leider habe ich noch keinen Beitrag gelesen, der mir richtig Mut macht. Gibt es keinen unter euch bei dem die Beschwerden vollständig verschwunden sind? Gruß Silvia





   By antonia on Montag, den 26. Februar, 2007 - 22:33: Hallo Mitleidene! Also ich berichte hier jetzt mal was positives. meine rechte zungenhaelfte ist nicht mehr taub. es fuehlt sich jetzt an wie tausend kleine nadelstiche, sie ist jetzt extrem empfindlich. aber sie ist nicht mehr taub! und jetzt kommt der hammer. um den nerven zu reizen, habe ich meine elektrische zahnbuerste an die taube haelfte drangehalten- und zack, am naechsten tag war das gefuehl wieder da! am freitag habe ich mir noch akupunkturnadeln setzen lassen, die auch sehr gut auf den nerven gewirkt haben. jetzt muss nur noch der geschmack wiederkommen und das nadelstichgefuehl aufhoeren. also es gibt immer etwas , was man tun kann. ach ja, wenn man selber nicht dran glaubt dass es noch mal was wird, dann kann es auch nichts mehr werden. auch wenns schwer faellt, versucht doch einfach dran zu glauben, immerhin habe ich nach 5 wochen mein gefuehl ei nigermassen wieder. viele gruesse, antonia





   By Anonym on Dienstag, den 27. Februar, 2007 - 16:03: Hallo Antonia, es ist klasse, mal was Positives zu hören. Ich freue mich für dich, dass es bei dir doch relativ einfach war, den Nerv zum Leben zu erwecken. Ich putze meine Zähne jeden Tag mit der elektrischen Zahnbürste und massiere dabei die tauben Stellen. Leider bisher ohne Erfolg. Die Hoffnung gebe ich jedoch nicht auf. Immerhin sind es "erst" 4 Monate. Manchmal dauert die Heilung eben länger. Ich werde doch noch mal in die Kiefernklinik zu dem Prof. gehen der mich operiert hat. Vielleicht kann er mir ja was Unterstützendes anbieten oder überweist mich zum Neurologen. Kann ja nicht schaden. Danke an alle Mitfühlenden für das Lesen der Zeilen und gute Besserung an alle Betroffenen. Gruß Silvia





   By Eugen on Dienstag, den 27. Februar, 2007 - 16:39: Hallo nochmal an alle, hatte ja vor wenigen Tagen über mein "Glückserlebnis" berichtet. Gebessert hat sich bisher nichts außer meines Glaubens dass es mal wird. Hab mich nun ein wenig informiert. Laut eines erfahrenen Arztes in diesem Bereich kann es bis zu einem viertel Jahr dauern bis das Gefühl wieder kommt. Weiterhin wird ja der Schnitt immer an der Seite der Backe angesetzt, sodass der Zungennerv nicht durchtrennt werden kann. Was allerdings sehr wohl sein kann ist eine Blutgerinnung an der Stelle wo die Spritze eingesteckt wurde. Diese Gerinnung kann den Nerv evtl. unter Druck setzen und die Taubheit verursachen. Zuletzt sagte der Arzt, dass ein Lebenslanger Schaden nur bei jedem zehnten Patienten auftritt. Nun ja.. da ist noch was, was mich aufheitert.. den Wisch den die meisten hier unterzeichneten hab ich erst gestern vor die Nase gelegt bekommen mit der Bitte diesen zu unterzeichnen.. Nix Da!! Damit sichert sich der Arzt ab und klärt auch den Patienten über mögliche Risiken auf. Da ich vor dem Eingriff nicht aufgeklärt worden bin hätte ich somit auch eine Chance vor Gericht. Nun ja.. Wollen wir doch alle hoffen, dass der gute Arzt recht behält und wenigstens 9 von 10 wieder ein angenehmes Leben führen können.. Grüße Eugen





   By the flu on Mittwoch, den 28. Februar, 2007 - 01:01: Hallo, Update Nr. 2, das Gefühl kommt immer mehr zurück. Die OP ist jetzt zwei Wochen her. Ich glaube es dauert noch etwas, aber wird schon werden. Denkt dran, dass das Ganze bis zu zwei Jahren dauern kann, also nicht die Hoffnung verlieren. Beste Grüße the flu





   By Anonym on Montag, den 12. März, 2007 - 16:24: Hallo! Ich habe auch ein taubes Gefühl in der Unterlippe, im Kinn und auf der rechten Seite der Zunge. Wurde heute morgen erst unter ortl. Betäubung operiert. Ich habe 3 Spritzen bekommen, soll woll auch das maximum gewesen sein. Kann es sein, das die Betäubung länger als 7 Stunden wirkt, oder sollte ich mir solangsam sorgen machen??





   By Anonym on Montag, den 12. März, 2007 - 16:46: So, dann berichte ich jetzt mal. Mir wurde im August 2005 der Weisheitszahn unten rechts entfernt (war durchgebrochen, aber noch nicht komplett draussen, hing am Knochen fest). Ein Teil vom Knochen wurde abgefräst, weil der Zahn sonst nicht rauszubekommen war. Knochen wächst nach. Soweit ich mich erinnern kann, waren es 3 Spritzen, ich war selig, weil keine Schmerzen. Bis zum heutigen Tag ist allerdings meine rechte Zungenhälfte taub. Taub sage ich deshalb, weil das eigentliche Gefühl schwer zu beschreiben ist. Es fühlt sich leicht geschwollen an, kribbelt kontinuierlich. Vitamin B half nicht. Ich denke ich muss nicht erwähnen wie unsexy das beim Küssen ist. Dort wo der W-Zahn war, ist eine störende Erhebung vom zusammengewachsenen Zahnfleisch. Diesen lasse ich mir übermorgen entfernen in der Hoffnung das nichts Schlimmes passiert. Allen Leidensgenossen, alles Gute! A.





   By Anonym on Donnerstag, den 15. März, 2007 - 00:41: Hallo, mein Bericht zum 3: meine OP ist nun 3,5 Monate her. Das Gefühl ist immer noch nicht wieder komplett da. Ich spüre wieder ein kleines bisschen mehr meine Zähne sowie die Lippe und das Kinn. Aber auch nur ein klein wenig. Wobei ich beim Zähneputzen linksseitig nun ziemliche Schmerzen habe. Ein ganz blödes Gefühl, bei kalten Getränken fühlt es sich an, als liefe mir etwas Kaltes am Kinn herunter. Also, mittlerweile glaube ich, dass es irgendwann mal besser wird. Aber das dauert bestimmt noch. Habe in 2 Tagen einen Termin beim Neurologen. Berichte dann über eventuelle Möglichkeiten. Vielleicht erfahre ich dann etwas Neues. Allen Betroffenen Gute Besserung Gruß Doris





   By the flu on Donnerstag, den 15. März, 2007 - 17:21: Hallo, Update Nr. 3, Sind jetzt genau vier Wochen nach der OP. Das Gefühl ist fast wieder da. Denke das wird schon. Melde mich nochmal wenns komplett weg ist. Besten Gruß the flu





   By Sigrun on Sonntag, den 18. März, 2007 - 16:33: Hallo an alle, auch ich kann von ähnlichen Erfahrungen berichten. Es ist jetzt 4 Wochen her , dass ich eine einfache Betäubungsspritze für eine einfache Zahnbehandlung bekam. Diese Spritze fuhr mir wie ein gewaltiger elektscher Schlag durch die Zunge. So etwas Schmerzhaftes hatte ich vorher noch nie verspürt. Seitdem ist meine linke Zungenhälfte taub bzw. mit gestörtem Geschmacksempfinden. Ich habe kontinuierlich einen säuerlichen , rauhen Geschmack. Die Zunge brennt und fühlt sich trocken an. Beim Essen von warmen Speisen ist es furchtbar schmerzhaft. Ich hatte sofort angefangen Vitamin B zu nehmen, im Laufe der 4 Wochen hat sich das Empfinden von Taubheit zu Schmerz entwickelt. Es könnte ja ein Zeichen sein, dass sich da was tut. Zusätzlich habe ich auch in der tauben Zungenhälfte eine dicke geschwollene Wulst, die ich auch öfter massiere. Ich habe inzwischen wie Antonia schon einen Termin für die Akupunktur ausgemacht (1Termin reicht da aber nicht). Die hat mir schon einmal bei Problemen nach einer Tetanusimfung geholfen. Da hatte ich über ein Jahr große Schmerzen und Verkrampfungen im Arm. Vielleicht könnte man statt Kaffee zur Durchblutung Gingko Tinktur hochkonzentriert probieren. Wenn Blutegel nicht so ekelhaft im Mund wären würde ich das auch mal probieren. Die hatte ich mir auch für meinen verkrampften schmerzenden Arm setzen lassen und es hat etwas geholfen. Sie sind auch gut für die Durchblutung, Blutverdünnung und sie geben verschiedene andere heilende Substanzen ab. Ich hoffe, Euch ein paar neue Ideen gegeben zu haben. liebe Grüße Sigrun





   By Antonia on Donnerstag, den 22. März, 2007 - 18:56: Hallo an euch alle. Bei mir ist die OP jetzt 9 wochen her. Das Gefuehl in der Zunge ist eigentlich komplett wieder da, es fuehlt sich halt noch rauh und empfindlich an. Naja das Geschmacksempfinden laesst noch relativ auf sich warten, nur das Salzempfinden verbessert sich eigentloich taeglich. Da es aber jetzt eigentlich Tag fuer Tag Berg auf geht, bin ich optimistisch, dass es alles komplett wieder in Ordnung wird. Akupunktur wirkt Wunder, Mein Arzt meinte dass es komplett ausheilen wird. So das warn jetzt mal wieder gute Nachrichten. Ach ja ich habe immer daran geglaubt dass es alles wie vorher wird und glaube auch jetzt noch dran. Glaubt mir das ist verdammt wichtig. Viele liebe, Gruesse, Antonia





   By Sigrun on Samstag, den 24. März, 2007 - 20:22: Hallo Antonia, das ist schön, dass es bei Dir Fortschritte macht. Bei mir ist es jetzt bald 6 Wochen her aber das Geschmacksempfinden ist auf der linken Seite wie weg. Wenn ich nichts im Mund habe, habe ich immer einen säuerlichen Geschmack. Auch ist die Zunge noch rauh und manchmal wie an einzelnen Stellen wie entzündet. Am 3.4. habe ich meinen Akupunkturtermin. Ich hoffe wirklich nach einigen Sitzungen einiges damit zu bewirken. Manchmal verlässt mich aber doch der Optimismus. Liebe Grüße Sigrun





   By Sigrun on Montag, den 26. März, 2007 - 22:09: Hier wieder ein paar Neuigkeiten. Heute habe ich ich meine Techniker Krankenkasse kontaktiert. Man kann dort mit Spezialisten über seine Probleme sprechen. Der erste nannte den Treffer meines Zahnarztes als einen außergewöhnlichen seltenen Zufall. Auf meine Frage was man tun könne, war die Antwort auch abwarten der Natur ihren eigenen Lauf lassen, mit der Zeit würde es wohl besser.Es würde 6 Wochen dauern beim einen mehr beim anderen weniger. Wenn es nicht besser würde, sagte er dass man sich einem mikrochirurgischen Verfahren unterziehen könne sich also operieren lassen könnte um den Nerven wieder zu verbinden. Der Zweite riet mir davon ab, er würde es nicht tun. es sei eine so große aufwendige Sache. Man riet mir noch, da ich in der Nähe von Tübingen wohne, dort zur Uniklinik zu gehen, um mich untersuchen zu lassen. Es wurde auch erklärt, dass der Nerv aus mehreren Strängen besteht und wenn nur ein Strang nicht getroffen ist könnte sich der Nerv regenerieren. Inzwische habe ich das Gefühl dass es heut schon wieder etwas besser geht, die Schmerzen beim Kaffeetrinken sind weniger und das Essen hat mir heute mehr geschmeckt als sonst. Ich mache regelmäßig meine Zungengymnastik nehme mein Vitamin B und meine Gingko Urtinktur. Falls Ihr was Neues zu berichten habt, meldet Euch. Gruß Sigrun





   By Manfred on Dienstag, den 27. März, 2007 - 23:36: Hallo an alle, mein Problem ist mal ausnahmsweise selbst verschuldet: Ich habe mir beim Zähnepolieren mein Kiefergelenk ausgerenkt (kommt vor, wenn man den Mund lange weit offen hält) und mir eine Woche später alle 4 Weisheitszähne entfernen lassen (eigentlich hätte ich die nächsten zwei Wochen nicht mal den Mund weit öffnen dürfen). Das war vor nem dreiviertel Jahr. Seitdem tun mir alle Zähne gleichzeitig weh, es tut mir im Zahnfleisch weh, meist gleichzeitig Kopfweh und Schmerzen in den Backen. Habe mehrere mehr oder weniger sinnlose Therapien mit Bissschienen gemacht (eine davon hat die Schmerzen deutlich verringert), nehme seit drei Wochen Keltican. Nichts hat mir zufriedenstellend geholfen, das letzte Semester im Studium war eine Katastrophe. Kann mir jemand etwas empfehlen (auch wenn das nicht Hauptthema des Forums ist)? Soll ich zu einem Neurologen? Laut dem ZA hilft das Keltican erst nach Monaten, wenn es überhaupt hilft, und er hat keinen Plan, welche Verletzung ich habe. Bin sehr dankbar für Ratschläge. Gruß Manfred





   By Anonym on Mittwoch, den 28. März, 2007 - 11:10: Hallo Sigrun, ich vermute mir ist was ähnliches passiert wie Dir. Denn ich habe auch eine taube Zungenhälfte die brennt und sich für mich geschwollen anfühlt, alles seit meiner WZ OP. Ich habe das seit einem Jahr und mich letzte Woche für eine OP entschieden. Dort hat man bei mir Verwachsungen die sich an den Nerven gebildet haben entfernt. Der Zustand kann sich jetzt innerhalb von 4-6 Wochen bessern. Durchtrennt oder Gequätscht ist mein Nerv aber nicht, wie anfangs vermutet wurde. Parallel dazu habe ich mir jetzt einen Termin beim Schmerztherapeuten geben lassen, ich hoffe, das mir das was bringt. Wünsche allen Betroffenen gute Besserung und nicht die Hoffnung verlieren. Liebe Grüße ... Anja





   By Sigrun on Donnerstag, den 29. März, 2007 - 21:10: Hallo Anja, momentan bin ich ja noch optimistisch, dass sich alles noch von allein erholt.Auch weil ich ja die Beschwerden nur von einer Spritze habe, morgen ist es 6 wochen her. Ich habe das Gefühl, dass es langsam etwas besser wird. Die Zunge ist nicht mehr so dick und etwas entspannter. Ich kann auch wieder normale Zahnpasta benutzen, was ich am Anfang gar nicht konnte. War zu schmerzhaft. Jetzt empfinde ich nur sauer und wenn ich esse schmecke ich nichts auf der inken Seite. Kann man denn die Probleme am Nerv vorher sehen? Wo warst du, um Dich untersuchen zu lassen? Wie lange dauert so eine OP? Und wo wird geschnitten? In der Zunge? Du siehst, ich habe viele Fragen. Vielleicht solltest Du auch mal Akupunktur probieren, um den Nerv etwas zu aktivieren. Es ist schon schrecklich was einem so einfach mal passieren kann. Mich ärgert das ganz besonders, dass mir so was ein zweites Mal passiert ist. Vorher hatte ich anderthalb Jahre Beschwerden im rechten Arm nur durch eine Tetanus Impfung, bei der wohl auch der Nerv getroffen wurde. Na ja, aber das ist jetzt auch fast überstanden. Jetzt hoffen wir mal das Beste für unsere Zungen. Ich wünsche Dir erst mal gute Besserung nach der OP und berichte regelmäßig. Ich bin wirklich gespannt, ob es was genützt hat. Aber ich glaube, dass Du auch hier viel Geduld brauchst. Manfred, bei Dir habe ich den Eindruck dass Du Dir vielleicht den Kiefer ausgerenkt und dadurch einen Nerv eingeklemmt hast, der dann alles schmerzen lässt. Mein Vorschlag wieder bei einem Chirotherapeuten einrenken lassen und auch Akupunktur zur Entspannung oder ähnliche Therapien. Das ist momentan für mich die Entdeckung. Meine Chirotherapeutin, die auch gleichzeitig Akupunktur macht hat mir schon sehr geholfen. Oder zu einem Osteopathen der die Cranio Sakraltherapie ausübt. Zum Neurologen solltest Du auch mal gehen.Aber ich glaube eher dass da was eingeklemmt ist. Ich würde an Deiner Stelle mehrere Spezialisten zu Rate ziehen.Irgendeiner wird ja mal ne Idee haben, die funktioniert. Ich wünsche Euch allen alles Gute und viel Kraft diese schweren Zeiten durchzustehen.Wir hören voneinander! Liebe Grüße sigrun





   By Anonym on Dienstag, den 03. April, 2007 - 11:15: Hallo Sigrun, schön, daß Du grade nach so kurzer Zeit schon eine Besserung spürst, da kannst Du dann auch wirklich noch optimistisch sein. Drück Dir dafür alle Daumen. Durch bloßes Angucken kann ein Kieferchirurg / Zahnarzt nicht feststellen, was jetzt genau mit dem Nerv ist, das sind nur Vermutungen. Um ganz sicher zu sein muß man leider in eine OP und der Prof. muß sich das unterm Mikroskop ansehen. Mir erzählt man seit einem Jahr, daß mein Nerv gequetscht wurde und erst durch die OP weiß ich, daß ich zwar Verwachsungen hatte, aber mein Nerv ansich intakt ist. Das ist zwar positiv für mich, macht mir aber auch wiederum Sorgen, weil ich ja immernoch trotz allem das Brennen und die Taubheit spüre. Muß zwar jetzt abwarten, aber das kenn ich ja schon, von daher mach ich mir mal nicht zu große Hoffnungen. Die OP war im Vergleich zu WZ-OP ein Klacks. Habe noch nichtmal eine dicke Backe gehabt. Die Schmerzen waren gut erträglich, nicht vergleichbar mit den Schmerzen die ich nach der WZ-OP hatte. Konnte nach ein paar Tagen auch schon wieder gut kauen. Geschmackssinn habe ich auch nicht an der tauben Stelle. Der Schnitt wird nicht in der Zunge gemacht, sondern an der hintersten Stelle im Mund, quasi da wo vorher die WZ waren, aber die Narbe kann ich im Spiegel sehen. Die OP habe ich in der Uniklinik Hamburg machen lassen, da dort öfters solcher Fälle behandelt werden und hier aus meiner Region kann mir eh kein Arzt helfen. Bin sehr vorsichtig geworden seit meiner WZ-OP. Für mich ist Hamburg ziemlich weit, aber der Versuch war es wert und vielleicht hab ich ja noch riesen großes Glück und es wird besser. Hoffentlich!!! Das mit der Akupunkt werde ich auch mal versuchen und zum Schmerztherapeuten gehe ich nächste Woche. Aber dann bin ich auch mit meinem Latain am Ende. Wünsche Dir und allen anderen Mitleidenden gute Besserung und probiert alles aus, vielleicht hilft ja mal was. Liebe Grüße... Anja





   By Anonym on Dienstag, den 03. April, 2007 - 16:26: hochachtung an alle wie gut sie alles meistern





   By Anonym on Dienstag, den 03. April, 2007 - 17:00: ihr lieben ich war echt so dermassen erschütteret wie viele fälle es gibt wo zahnärtzte einen fehler begangen haben u versuchen ihn zu bagatellisieren u noch meinen bzw.uns anhängen wir übertreiben wenn wir sagen unsere lippe kinn zähne sind taub geblieben.vor 5tagen wurden mir im unterkifer 6 zähna abgeschifen füf kronen ,da die betäubung nicht mehr wirkte spritzte er nach was aber meine zähne nicht betäubte .nur meine lippe wurde arg betäubt.er brach den vorgang ab da ich es vor schmerzen nicht aushielt weiter zu machen.5tage später war meine lippe ,kinn immer noch taub meine lippeninnenseite ist dermaßen zerbissen u meine backe ist auch sehr dick geschqwollen nun bekomme ich antibiotika wegen der dicken backe,aber was ist mit dem taubheitsgefühl?ich habe so eine Angst das es immer taub bleibt die lebensqualität bnimmt arg ab.dies versteht nur jemand der in der gleichen situation ist o war wie witr alle hier. gibt es nicht jemanden der mir mut machen kann u sagen kann das bei ihm alles wieder so ist wie vorher ich komme damit absolut nicht klar das es jetzt immer so bleiben soll .ich habe so eine Angst u bin nur am weinen mein 6jähriger sohn ist auch schomn am ende weil ich nur wreine vor Angst._kann mir jemand helfen? danke gabi





   By Anonym on Dienstag, den 03. April, 2007 - 18:13: hallo gabi, ich habe selbst soetwas noch nicht erlebt, aber hier schon einige auch positive berichte gelesen. ab und zu liest man das vitamin b (12) helfen kann, aber man einfach oftmals geduld haben muss. ich meine gelesen zu haben das in den seltensten fällen soetwas dauerhaft ist, sondern meistens das gefühl vollkommen zurückkehrt. in kleinen schritten nicht auf einmal, aber es kommt zurück. was sagt denn dein za dazu? lg snowflake





   By gabi on Dienstag, den 03. April, 2007 - 19:56: hi snowflake mein doc sagte mir [nur] entweder ist es eine toxische reaxtion was bei 1000 leuten vorkommen kann ,[wollen mal nicht hoffen das sie der 1000 sind]oder es kann sein das der haupnerv,angegriffen wurde was aber eher unwarscheinlich sein kann da mann sonst aus dem stuhl gesprung

Schrieb Admin am 2004-07-01 09:20:32

Kommentar

hallo leute ich war vor einer woche beim arzt und ich habe seid dem eine taube oberlippe ich habe auch eine risiken gesagt bekommen was da auf mich zu kommen kann oder so ich hab so langsam Angst da es sich beim küssen oder essen ganz komisch anfühlt ich will nicht wirklich mein ganzes leben mit so nem gefühl leben meine lippe hängt ein wenig auf der linken seite runter meine freunde fragen ständig ob ich mein Zahnarzt war und wenn ich sage das es schon ne woche her ist bekomme ich antwort das es nicht normal sei
wäre nett wenn mir jemannt zurück schreibt

Kommentar

Hallo an alle,

hier mein Erlebnis: vllt kann ich einige von euch beruhigen...

Am 13.06.2012 bekam ich links beide Weisheitszähne gezogen.
Von da an war meine untere Lippe zur Hälfte taub, sowie mein Kinn.
Ich bekam total Panik weil laut Arzt die Betäubung schon am gleichen Tag der OP weggehn sollte.
Es war total schlimm - ich konnte noch nicht einmal lachen oder richtig reden...
Eine ganze Woche war keine Besserung in Sicht.
Doch dann fühlte sich alles immer weniger geschwollen/pelzig an...
Und seit heute (25.06.2012) kann ich wieder etwas spüren.
Es ist zwar noch nicht ganz weg - aber ich bin jetzt optimistisch.

Wie ist bei euch der aktuelle Stand??

Grüße Jasmin

Neue Antwort zu dieser Frage schreiben


Weiter Forenbeiträge zu diesem Thema

Premium: Jetzt neue Patienten gewinnen!

Legen Sie ein kostenloses Zahn-Online Profil an und gewinnen dadurch neue Patienten.

Patientenservice


KeydexPlus Zahnärzte

Bei Zahnärzten mit dem KeydexPlus Logo erhalten Sie als Patienten kostenlose Vorteile. Z.B. verlängerte Gewährleistungen für Zahnersatz, transparente Preis-Garantien, PZR-Kennenlern Gutscheine ...

hier KeydexPlus Vorteile nutzen


Zahn-Forum


Zahnzusatzversicherung


Zahn-Themen