A PHP Error was encountered

Severity: Warning

Message: Invalid argument supplied for foreach()

Filename: libraries/Session.php

Line Number: 463

A PHP Error was encountered

Severity: Warning

Message: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /is/htdocs/wp1032795_U0MEVFCAV7/www/zahn-online/system/core/Exceptions.php:170)

Filename: libraries/Session.php

Line Number: 670

Zahnschmerzen

Zahnärzte im Interview - Das Thema Zahn aus erster Hand

Das wohl erste und älteste Zahn-Portal der Welt!

PLZ-Zahnarztsuche:
Zahnarzt im Forum bei Neuigkeiten

zurück zum Zahn-Online Zahnarztforum....

Zahnschmerzen

Hallo.
Zunächst möchte ich etwas zu mir erzählen. Ich bin jetzt 28 Jahre alt und habe tatsächlich „nie“ Zahnschmerzprobleme oder auch Löcher gehabt. Man sagt mir stets, dass ich eine sehr gute Zahnsubstanz hätte und ich bin jemand der sich mit seiner Zahnhygiene Mühe gibt und auch 2x pro Jahr zur Zahnkontrolle geht. In Kindheitsjahren meinte mein alter Zahnarzt (jetzt in Rente), er wolle meine Zähne versiegeln und hat dies auch getan.

In den Jahren bis jetzt sind mir jedoch alle vier Weisheitszähne entfernt worden, da sie leider alle samt recht suboptimal aus dem Kiefer wuchsen. Die letzten beiden oberen Weisheitszähne würden jetzt 2011 gemeinsam entfernt. Und kurz davor passierte es...

2. Quartal 2011, ich war bei einer Zahnkontrolle – alles o.k. Mein jetziger Zahnarzt wollte wissen, wie die letzten beiden oberen Weisheitszähne liegen – es wurde geröntgt. Beim Betrachten der Aufnahme meinte er eine kariöse Stelle Oberkiefer rechts, seitlich von Nr. 6 (glaube ich) gefunden zu haben und er bohrte. Ich hatte in den Monaten danach bei diesem Zahn immer ein gewisses Unwohlsein, bis hin zu leichten Schmerzen, oder auch mal stärkeren, bei gewissen Kauvorgängen.

Ich sprach den Arzt im 4. Quartal, bei der nächsten Kontrolle darauf an. Wieder wurde geröntgt. Er sagte mir, dass die Zahnfüllung direkt auf die Wurzel drücken würde. Natürlich kein Wort des Bedauerns. Eine Wurzelbehandlung wäre laut ihm eine Lösung. Ich lehnte ab. Seither haben die Beschwerden zugenommen und mittlerweile spüre ich den Zahn sehr häufig und er scheint schmerzempfindlicher zu werden, bzw. dass die Dentalkanäle des Zahnes freiliegender werden.

Im Internet las ich mittlerweile, dass gefundene kariöse Stellen wohl häufiger vom Betrachter abhängen. Ich bin äußert ärgerlich, dass ein meiner Meinung nach vorher gesunder, problemloser Zahn mir nun solche Probleme macht und die einzige Lösung das „Tot-Legen““, also das Kappen der Nährstoffversorgung des Zahnes sein soll. Gibt es da keine anderen Möglichkeiten?

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Schrieb Zähnevonmk am 2012-04-07 19:57:02

Kommentar

Hallo,

es geht nicht darum den Zahn tot zu legen.. das haben Sie selber mit der Karies die an diesem Zahn ist selber erledigt. Der Zahn wird absterben, da die Infektion bis ins Zahninnere geht. Die einzige Möglichkeit ist dieser sehr schmerzhaften Prozedur mit einer professionellen Wurzelbehandlung zuvor zukommen. Also klares JA zur Wurzelbehandlung.

mfg A. Safavi

Neue Antwort zu dieser Frage schreiben


Weiter Forenbeiträge zu diesem Thema

Premium: Jetzt neue Patienten gewinnen!

Legen Sie ein kostenloses Zahn-Online Profil an und gewinnen dadurch neue Patienten.

Patientenservice


KeydexPlus Zahnärzte

Bei Zahnärzten mit dem KeydexPlus Logo erhalten Sie als Patienten kostenlose Vorteile. Z.B. verlängerte Gewährleistungen für Zahnersatz, transparente Preis-Garantien, PZR-Kennenlern Gutscheine ...

hier KeydexPlus Vorteile nutzen


Zahn-Forum


Zahnzusatzversicherung


Zahn-Themen