A PHP Error was encountered

Severity: Warning

Message: Invalid argument supplied for foreach()

Filename: libraries/Session.php

Line Number: 463

A PHP Error was encountered

Severity: Warning

Message: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /is/htdocs/wp1032795_U0MEVFCAV7/www/zahn-online/system/core/Exceptions.php:170)

Filename: libraries/Session.php

Line Number: 670

Provisorium vor Setzen der Implantate

Zahnärzte im Interview - Das Thema Zahn aus erster Hand

Das wohl erste und älteste Zahn-Portal der Welt!

PLZ-Zahnarztsuche:
Zahnarzt im Forum bei Neuigkeiten

zurück zum Zahn-Online Zahnarztforum....

Provisorium vor Setzen der Implantate

Hallo!
Mir wurden zwei Zähne im Oberkiefer gezogen, zum einen der Eckzahn rechts und ein Backenzahn links.
Beide waren Brückenglieder sodass mein Provisorium nun über vier Zähne geht.
Es ist mit Gaumenplatte gefertigt und sitzt leider extrem wackelig. Darüberhinaus hat es eine Dicke der Gaumenplatte von ca. 4mm im dicksten Bereich. Ist das notwendig und normal?
Da ich ja bis zur endgültigen Implantatversorgung ein knappes Jahr damit rumrennen muss - habe ich Anspruch auf ein besseres Langzeitprovisorium?
Wäre Euch dankbar, wenn ihr von euren Erfahrungen berichten könntet.
Lg Steff

Schrieb zahn-ex am 2010-12-27 22:06:05

Kommentar

Hallo Steff,
habe ich Anspruch auf ein besseres Langzeitprovisorium?
Den Anspruch, den Du an ein Langzeitprovisorium stellst kannst Du doch selbst festlegen. Das was Du jetzt hast, ist die Standardvarinate komplett aus Kunststoff mit gebogene Drahtklammern und mit einer relativ dicken Gaumenplatte wenngleich ich denke das diese nur etwa 2,5mm dick ist. Natürlich könnte man den Verbinder einschließlich der Klammern auch aus Metall gießen. Gaumenplatte wird dann nicht nur wesentlich kleiner sondern auch wesentlich dünner (definitiv 0.5 mm). Das ist natürlich etwas teurer weil der Herstellungsaufwand größer ist als bein einem Kunststoffprovi. Du must entscheiden ob es Dir das wert ist, da es ja nur 1 Jahr halten soll. Der Tragekomfort und das möchte ich nicht verschweigen, ist bei der Metallvariante wesentlich höher.
Gruß Techniker

Kommentar

Hallo Steff,

ich denke einen direkten Anspruch im Sinne von "wer bezahlt mir das" wirst Du nicht haben.
Alternativ besteht natürlich mmer die Möglichkeit dazu zu bezahlen und bei einem Tragezeitraum von 1 Jahr ist es sicherlich eine Überlegung wert.
Hast Du Deinen Arzt mal nach möglichen Alternativen und deren Kosten gefragt, z.B ein festzitzendes Provisorium mit Metalleinlage um die 4 fehlenden Zähne zu überbrücken?

LG
Claire

Neue Antwort zu dieser Frage schreiben


Weiter Forenbeiträge zu diesem Thema

Premium: Jetzt neue Patienten gewinnen!

Legen Sie ein kostenloses Zahn-Online Profil an und gewinnen dadurch neue Patienten.

Patientenservice


KeydexPlus Zahnärzte

Bei Zahnärzten mit dem KeydexPlus Logo erhalten Sie als Patienten kostenlose Vorteile. Z.B. verlängerte Gewährleistungen für Zahnersatz, transparente Preis-Garantien, PZR-Kennenlern Gutscheine ...

hier KeydexPlus Vorteile nutzen


Zahn-Forum


Zahnzusatzversicherung


Zahn-Themen