A PHP Error was encountered

Severity: Warning

Message: Invalid argument supplied for foreach()

Filename: libraries/Session.php

Line Number: 463

A PHP Error was encountered

Severity: Warning

Message: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /is/htdocs/wp1032795_U0MEVFCAV7/www/zahn-online/system/core/Exceptions.php:170)

Filename: libraries/Session.php

Line Number: 670

hilfe - unheimlich starke schmerzen nach wurzelbehandlung

Zahnärzte im Interview - Das Thema Zahn aus erster Hand

Das wohl erste und älteste Zahn-Portal der Welt!

PLZ-Zahnarztsuche:
Zahnarzt im Forum bei Neuigkeiten

zurück zum Zahn-Online Zahnarztforum....

hilfe - unheimlich starke schmerzen nach wurzelbehandlung

hallo,
ich versuch mich kurz zu fassen
ich bin am 09.12 nachts um 3:30 aufgewacht weil ich plötzlich höllische schmerzen im unterkiefer(vorne) hatte. an schlaf war nicht zu denken, schmerzmittel die ich zu hause hatte halfen kein bisschen (hatte zufällig noch ibu 800 zu hause, zeigte keine wirkung). hatte vorher keine beschwerden. hatte noch nie beschwerden mit meinen zähnen (bis auf zahnspange als teenie)
also bin ich gleich um 8 uhr zu meinen Zahnarzt (mit meiner 1 1/2 jährigen tochter im schlepptau)
ich wurde geröntgt.
dabei stellte mein Zahnarzt fest, das wohl mein linker unterer schneidezahn tot sei und sich darunter schon eine dicke fette zyste gebildet hat. das is wohl passiert weil meine tochter mir vor 8 wochen ihren kopf gegen meinen unterkiefer gehaun hat, zwar nicht doll aber ist wohl blöd aufgekommen.
naja nun, ich wurde sofort betäubt mit 6 spritzen, trotz den 6 spritzen hat die ganze wurzelbehanlung wehgetan. er hat ein antibiotikum reingespritzt und den zahn verschlossen. mir n rezept für ibu 400 mitgegeben und gemeint, das ich davon ausgehen soll das die schmerzen jetzt die nächsten 2 tage noch sehr stark sein werden.

da die ibu 400 nur maximal für 1std halfen bin ich nach einer weiteren schlaflosen nacht wieder zu ihm. er verschrieb mir dolomo.
da die dolomo garnichts gebracht haben, bin ich einen tag drauf (mittlerweile samstag) zu einem notdienstzahnarzt. er hat nochmal geröntgt und die arbeit von meinem Zahnarzt sehr gelobt, besser hätte er es auch nicht hinbekommen, da er es geschafft hat das antibiotikum perfekt zu plazieren (in die zyste rein). er hat es also nicht nochmal aufgemacht. mir aber ibuflam 600mg, novaminsulfon (welches mir wirklich gut geholfen hat) und zusätzlich ein antobiotikum zum einnehmen verschrieben.
und dann ging es ab montag einigermaßen mit den schmerzen und ca. am donnerstag (also genau eine woche später) war ich soweit das ich gesagt hab "ich schaffs jetzt ohne schmerzmittel". mein zahn fühlte sich zwar noch komisch an, aber nicht mehr schmerzhaft.

so nun zu meinem jetztigen problem.
heute hatte ich wieder einen termin, er hat den zahn aufgemacht, durchgespühlt und erneut ein antibiotikum reingemacht und wieder verschlossen. die ganze behandlung ohne eine schmerzspritze - hat echt nicht weh getan. jehdoch warnte er mich vor, das es jetzt wieder 2 tage sehr weh tun wird). das war um 15uhr
um 16uhr fings an, der zahn pochte immer und immer doller. um 18uhr war ich erst zu hause, habe sofort 20 tropfen novaminsulfon genommen, da diese um 19uhr wirklich null wirkung zeigten habe ich eine ibu 600 genommen, umd 19:30 waren die schmerzen die hölle, ich habe agressionen bekommen so kenne ich mich garnicht, ich musste meinen freund mit meiner tochter wegschicken da ich sie nicht ertragen konnte also noch eine ibu 600. naja das ende vom lied. nun sitze ich hier, bin tot müde und habe schon 6 ibu 600 zu mir genommen und habe höllen schmerzen, ich heule hier wie ein kleines mädchen, ich habe das gefühl das mein zahn bzw. mein unterkeifer platzt (der gleiche schmerz wie bei der 1. behandlung)
ich bin kurz davor in die notaufnahme zu fahren.
mein Zahnarzt meinte diese behandlung müsste evtl. in 4 wochen nochmal gemacht werden, da er den zahn sonst nicht mit guten gewissen fertig machen kann.
ich schaff das nicht nochmal. ich bin wirklich nicht schmerz empfindlich - ich bin die letzte die nach schmerzmitteln greift. aber das haut mich echt weg. (und ich habe nen kind bekommen!!!! ich weiß was schmerzen sind)

nun meine fragen.
gibt es denn auf dieser welt nicht ein gescheites schmerzmittel das man als KASSENPATIENT bekommt? ich kenne mich da nicht aus, aber ich will was richtiges haben, eins wo ich nicht stündlich was einschmeißen muss, weil ich sonst durchdrehe. und das werde ich dann morgen expliziet verlangen, ohne abwimmeln. ich will nicht so leiden müssen. meine arme tochter leidet mit. ihre mama rennt als heulender zombi rum, weil an schlafen nicht zu denken ist.

meint ihr ich sollte mir vielleicht den zahn ziehen lassen? bin wirklich verzweifelt und denke mir, wenn er draußen is müsste dieser durck und der schmerz doch weg sein? bringt es überhaupt was bei einem frontzahn mit riesen zyste so eine behandlung zu machen?

ich fühle mich so richtig allein gelassen, mit den schmerzen.

liebe grüße

(rechtschreibung nicht beachten - mitm iphone schreibt sich son langer text nicht so reinfach)

Schrieb taschentuch am 2010-12-21 22:38:51

Kommentar

Hi Taschentuch,

mensch, das hört sich ja extrem schlimm an. Ich habe 3 wurzelbehandelte Zähne. Naja, sagen wir nur noch einen davon. Die beiden anderen haben es nach je 5 Wurzelspitzenresektionen leider nicht mehr geschafft. Generell, da Du keine Probleme mit den Zähne hast, würde ich sagen - kämpfen! So lange wie möglich versuchen das Ding drin zu behalten. Nicht, dass Du eine Brücke bekommen musst oder ein Implantat. Ich kann mir Deine Schmerzen leider nicht erklären und mir auch nicht vorstellen, dass ein behandelter Zahn noch so weh tun darf. Ich hatte immer lange zu kämpfen bis meine Zähne endlich tot waren. Die Schmerzen bis dahin waren auch unerträglich. Als sie dann endlich soweit waren (man muss ja schon sagen endlich... ) konnte ich nur nicht mehr drauf beissen. Dann sofort Wurzelbehandlung, besser wurde es aber auch nicht :-) Bei mir waren es Backenzähne, Schneidezähne funktionieren meist besser (Wurzel gerade, weniger Nervkanäle). Ich könnte mir nur vorstellen (eine sehr gewagte Theorie), dass Deine Züste unten auf einen Ast des Trigeminusnervs drückt und dieser jetzt leicht gereizt ist. Aber wie gesagt, das ist nur eine Theorie. Lass Deinen Zahnarzt nicht mehr in Ruhe! Schmerzen dürfen heute nicht mehr sein. Ohhh...das sag grad ich. Da ich aber mittlerweile (fast) alles an Schmerzmitteln durch habe könnte ich Dir an dieser Stelle noch Valorontropfen empfehlen. Die bringen Dich auf Wolke 7, zählt schon zu den Opiaten. Ich weiss nicht, ob Du das nehmen möchtest. Von Dolomo rate ich gänzlich ab. Das geht eine zeitlang gut aber dann zerstörst Du nach und nach Deine Schleimhäute damit. Ich habe das und kriege jetzt lauter Aphten. Ibu ist für den Magen nichts wenn man es in so hohen Mengen einnimmt. 6 Stück sind viel zu viele. Ansonsten kann Dein Arzt Dir vielleicht auch noch Tramaltropfen aufschreiben.
Ich drücke Dir die Dauemen und hoffe, es geht bald vorbei.

LG Dauerschmerz

Kommentar

Hallo,
Dauerschmerz hat Recht, Valoron bzw. Tramal (vom Inhaltsstoff fast dasselbe) sind schon recht heftige Schmerzmittel aber immer noch besser, als 6 x 600er Ibu in kürzester Zeit einzunehmen. Die Gefahr, dass die Nieren Schaden nehmen, sind sehr groß.

Ich wollte Dich aber auf etwas aufmerksam machen, was die Krankenkassen leider nicht so publik machen.
Wenn ein Zahn gezogen werden muss und die Zähne rechts und links daneben vollkommen gesund sind, dann wird über die KK auch ein Implantat bezahlt, damit nicht gesunde Zähne durch Abschleifen beschädigt werden müssen. Setze Dich doch einmal mit Deiner KK in Verbindung. Ein Provisorium um die Lücke auszufüllen, was man in voller Höhe selbst bezahlen müsste ist nicht unbedngt notwendig, denn die Kappe auf dem Implantat wird etwas kürzer sein als die eigenen Zähne, damit dieses nicht belastet wird. Da die Einheilphase im UK durchschnittlich nur 3 Monate dauert, wird es einem nicht zu schwer fallen, das Brot u. ä. in dieser Zeit mal nicht abzubeissen, sondern mit dem Messer kleinschneiden und gleich nach hinten zu schieben. Nach der Einheilphase kommt dann statt Kappe der richtige Zahn!

Ich selbst habe seit knapp 20 Jahren ein Einzelimplantat im UK - Backenzahnbereich. Herrlich, habe noch nie Schmerzen an diesem gehabt. Und in 20 oder mehr Jahren musst Du mal schauen, die Forschung geht ja weiter.
LG ;)

Neue Antwort zu dieser Frage schreiben


Weiter Forenbeiträge zu diesem Thema

Premium: Jetzt neue Patienten gewinnen!

Legen Sie ein kostenloses Zahn-Online Profil an und gewinnen dadurch neue Patienten.

Patientenservice


KeydexPlus Zahnärzte

Bei Zahnärzten mit dem KeydexPlus Logo erhalten Sie als Patienten kostenlose Vorteile. Z.B. verlängerte Gewährleistungen für Zahnersatz, transparente Preis-Garantien, PZR-Kennenlern Gutscheine ...

hier KeydexPlus Vorteile nutzen


Zahn-Forum


Zahnzusatzversicherung


Zahn-Themen