A PHP Error was encountered

Severity: Warning

Message: Invalid argument supplied for foreach()

Filename: libraries/Session.php

Line Number: 463

A PHP Error was encountered

Severity: Warning

Message: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /is/htdocs/wp1032795_U0MEVFCAV7/www/zahn-online/system/core/Exceptions.php:170)

Filename: libraries/Session.php

Line Number: 670

Dicke Backe nach Wurzelspülung

Zahnärzte im Interview - Das Thema Zahn aus erster Hand

Das wohl erste und älteste Zahn-Portal der Welt!

PLZ-Zahnarztsuche:
Zahnarzt im Forum bei Neuigkeiten

zurück zum Zahn-Online Zahnarztforum....

Dicke Backe nach Wurzelspülung

Hallo!!
Ich habe vor ca. 2 Wochen eine Wurzelbehandlung bekommen.Jetzt am Freitag die Wurzelspülung.Nach der Spülung hatte ich den ganzen Tag höllische Schmerzen.Da muss ich durch habe ich mir gedacht.Aber zum Abend hin wurde die Backe immer dicker, aber ich hatte keine Schmerzen.Ich bin dann zum Notdienst und der hat mir die Wurzelkanäle noch mehr erweitert.Die Schwellung ist jetzt schon weniger geworden.Aber an dem betreffenden Zahn ist es noch dick und schmerzt wenn man drauf drückt.
Woher kann das kommen?
Was ist besser; den Zahn offen zu lassen oder provisorisch zu füllen?

Schrieb Sandra 1 am 2010-09-19 22:05:16

Kommentar

Leider kommt so eine "dicke Backe" bei Wurzelkanalbehandlungen manchmal vor.
In den meisten Fällen rührt es daher, dass sich vorher an diesem Zahn eine chronische Entzündung befand. Das Immunsystem hat diese Entzündung zurück gehalten und somit eine Schwellung und Schmerzen verhindert.
Wenn nun eine Behandlung an diesem Zahn stattfindet reagiert das umliegende Gewebe manchmal akut. Es kann auch durchaus vorkommen, dass bei der WKB ( Wurzelkanalbehandlung ) noch zusätzlich ander Keime aus der Mundhöhle in den Zahn gelangen und das Immunsystem ist dann übervordert. Das äußert sich dann durch Schmerzen und Schwellung.

Komischer Weise werden die Schmerzen gerne mal geringer wenn die Schwellung größer wird. Das lässt sich damit erklären, dass die Entzündungsflüssigkeit ( Eiter ) einen Weg gefunden hat, sich auszubreiten, ohne noch mehr Druck auf das Gewebe auszuüben. Der Druck im Gewebe ( Knochen ) verursacht den Schmerz, das Gefühl der Zahn wächst aus dem Knochen - ist höher als die anderen Zähne etc.

Da der Zahn ja nun noch mal geöffnet wurde und die Kanäle nochmals gereinigt wurden, ist die Chance hoch, dass die Entzündungssymptome wieder abklingen. Das geht leider nicht von heute auf morgen... ein paar Tage Geduld!
Die Spülung desinfiziert die Kanäle und Keime/ Bakterien werden reduziert. Auch die medikamentöse Einlage desinfiziert weiter und man versucht dadurch die Kanäle so keimarm wie möglich zu bekommen.

Um akute Beschwerden ( dicke Backe, viel Eiteransammlung an den Wurzelspitzen etc. ) schnell abklingen zu lassen, kann man den Zahn ein paar Tage offen lassen. Die Gefahr besteht jedoch, dass sich dann um so mehr Keime in den Wurzelkanälen ansammeln und es schwieriger wird, sie wieder los zu werden.
Demnach sollte ein offener eher Zahn vermieden werden. Besser wäre, ihn direkt wieder provisorisch mit einem gut wirkenden Medikament ( z.B. Ledermix ) zu verschließen.

Neue Antwort zu dieser Frage schreiben


Weiter Forenbeiträge zu diesem Thema

Premium: Jetzt neue Patienten gewinnen!

Legen Sie ein kostenloses Zahn-Online Profil an und gewinnen dadurch neue Patienten.

Patientenservice


KeydexPlus Zahnärzte

Bei Zahnärzten mit dem KeydexPlus Logo erhalten Sie als Patienten kostenlose Vorteile. Z.B. verlängerte Gewährleistungen für Zahnersatz, transparente Preis-Garantien, PZR-Kennenlern Gutscheine ...

hier KeydexPlus Vorteile nutzen


Zahn-Forum


Zahnzusatzversicherung


Zahn-Themen