Zahnärzte im Interview - fundiertes Fachwissen rund um die Zahnmedizin

Das wohl erste und älteste Zahn-Portal der Welt!

Wie können Sie dem Angst-Patienten in Ihrer Praxis gezielt helfen?

10 Zahnärzte haben diese Frage beantwortet.

Sandra Müller-Schlund: wichtig ist es die Ängste der Patienten ernst zu nehmen und gezielt auf diese Behandlungsängste einzugehen. die Facetten der Zahnarzt-Angst sind vielfältig und sollten individuell besprochen werden. Schamgefühle müssen ausgeräumt werden, denn Angstpatienten die lange nicht beim Zahnarzt waren wissen um ihren Zahnzustand. Wichtig ist das Gespräch ohne direkt einen Überblick über die Mundhöhle haben zu wollen und den Patienten sofort in die unterlegene Position in den Zustand des Ausgeliefertseins zu bringen. Eine ruhige, erklärende, schonende Behandlung ist Grundvoraussetzung, damit ein ängstlicher Patient wieder Vertrauen fassen kann in eine zahnärztliche Behandlung.Die Behandlung erfolgt nur in kleinen anfänglichen Schritten die an das Tempo des Patienten angepasst werden. Wir greifen in manchen Fällen zu naturheilkundlichen Mitteln oder Bachblütenessenzen um die Ängste einzudämmen und in seltenen Fällen zu Beruhigungsmitteln, was bei uns aber nicht das Mittel der Wahl darstellt.

2
8596
12.09.2011

Carl Bernhardt: Indem er positive Erfahrungen sammelt und so desensibilisiert wird, das geschieht mittels vieler, kleiner Schritte.Beginnend mit einem vier Augen Gespräch indem man auf die individuellen Ängste des Patienten eingeht und diese ernst nimmt.Anschließend erfolgt eine gründliche Untersuchung, sozusagen eine Bestandsaufnahme, selbstverständlich ohne jegliche Belehrungen, Angstpatienten die lange nicht beim Zahnarzt waren wissen selbst um ihren Zahnzustand und brauchen keine Standpauken. Eine ruhige, erklärende, schonende Behandlung, anfänglichen in kleinen Schritten, so wie es dem Patienten angenehm ist,damit er wieder Vertrauen fassen kann. Außerdem gehen alle unsere Angstpatienten regelmäßig zur professionellen Zahnreinigung, damit sie stets positive Erfahrungen mit dem Gang zum Zahnarzt verbinden können!

1
10199
30.10.2011

Dr. Andreas Zorn: Aufklärung und Anteilnahme mit dem Patienten

1
7354
20.12.2011

Privatpraxis Dr. Huhn: Wir behandeln täglich nur wenige Patienten, was eine entspannte, sehr persönliche Atmosphäre ermöglicht. Dabei legen wir größten Wert auf eine schonende Behandlung mit guter örtlicher Betäubung.

1
2846
03.11.2012

Zahnarztpraxis topDentis Cologne: Grundsätzlich sollte zunächst einmal geklärt werden warum die Ängste vorhanden sind. Danach kann man individuell auf den Patienten eingehen um ein erneutes traumatisches Erlebnis zu vermeiden.

1
11647
08.12.2012

Dr. Kaiser: Chirurgische Zahnbehandlungen können in meiner Praxis unter Sedierung oder in Vollnarkose durchgeführt werden. Die Patienten haben die Möglichkeit wahlweise mit einer Beruhigungsspritze oder in Intubationsnarkose behandelt zu werden. Diese Maßnahme erfolgt durch einen erfahrenen Facharzt für Anästhesie

1
2722
21.12.2012

Dr. Dr. Dr. Tobias W. Rogg: Den ersten Schritt macht der Patient/die Patientin indem er/sie in unsere Praxis kommt. Vor jeder Behandlung erfolgt immer erst eine Vorstellung bei der Patient/in uns kennenlernt und wir den Patienten. Ich nehme mir ausreichend Zeit für die Untersuchung, Beratung und Aufklärung. Wir haben in unserer Praxis im Team umfangreiches Informations- und Aufklärungsmaterial und zusammengestellt, sodass unsere Patienten zuhause alles Besprochene nochmal in Ruhe durchgehen können. Gegenseitiges Vertrauen ist die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung. Die weiteren Schritte unternehmen wir gemeinsam. Wir planen ausreichend Zeit für eine gelassene Behandlung ein. Meine Mitarbeiterinnen stehen unseren Patienten nicht nur mit ihrem Wissen und Können zur Seite, sondern auch mit ihrer Einfühlsamkeit. Eine Behandlung können wir dem Patienten zusätzlich durch verschieden Beruhigungs- und Betäubungsmöglichkeiten erleichtern. Von der homöopathischen Hilfe bis hin zur Vollnarkose können wir Angstpatienten unterstützend eine entspannte und angstfreie Behandlung ermöglichen. Sehr beliebt bei unseren Patienten ist die Lachgassedierung. Und wer von unseren Patienten noch zusätzliche psychotherapeutische Betreuung wünscht, kann diese durch die benachbarte psychotherapeutische Praxis erhalten.

1
3405
09.01.2013

Dr. Jacobi-Haumer & Dr. Hess - Zahnarzt Stuttgart: Die Angst vor dem Zahnarzt ist meist am Schlimmsten vor dem Besuch. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass viele Patienten, die es in die Praxis schaffen, auch später nicht den Mut verlieren. Das Schlimmste sind wirklich die Ängste, die sich im Kopf abspielen und die teilweise mit Situationen, die man in der Vergangenheit erlebt hat, zusammenhängen. Wichtig ist, dass in der Zahnarztpraxis eine freundliche und stressfreie Stimmung herrscht. Wenn der Zahnarzt selbst unter Druck steht, färbt dies auf alle ab. Stimmt alles, ist sogar oft bei Patienten, die sich zuvor nie einen Besuch vorstellen konnten, keine Vollnarkose notwendig. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit der Lachgas-Sedierung oder der Sedierung gemacht. Oftmals reicht dies aus, um den Zahnarztbesuch nach langer Zeit wieder zum Erfolg zu machen. Nicht jede Erfahrung beim Zahnarzt muss schlecht sein und wenn man Zahnschmerzen hat, sollte man alleine aus gesundheitlichen Gründen, alles daran setzen, den Besuch möglichst schnell zu bewerkstelligen. Wir wünschen Ihnen viel Mut und eine gute Zahngesundheit!

1
5741
27.04.2014

Dr.Ilker arslan: wichtig ist es die Ängste der Patienten ernst zu nehmen und gezielt auf diese Behandlungsängste einzugehen. die Facetten der Zahnarzt-Angst sind vielfältig und sollten individuell besprochen werden. Schamgefühle sollten müssen ausgeräumt werden, denn Angstpatienten die lange nicht beim Zahnarzt waren wissen um ihren Zahnzustand. Wichtig ist das Gespräch ohne direkt einen Überblick über die Mundhöhle haben zu wollen und den Patienten sofort in die unterlegene Position in den Zustand des Ausgeliefertseins zu bringen. Eine ruhige, erklärende, schonende Behandlung ist Grundvoraussetzung, damit ein ängstlicher Patient wieder Vertrauen fassen kann in eine zahnärztliche Behandlung.Die Behandlung erfolgt nur in kleinen anfänglichen Schritten die an das Tempo des Patienten angepasst werden. Wir greifen in manchen Fällen zu naturheilkundlichen Mitteln oder Bachblütenessenzen um die Ängste einzudämmen und in seltenen Fällen zu Beruhigungsmitteln, was bei uns aber nicht das Mittel der Wahl darstellt.

1
4255
19.07.2014

PD Dr. José Gonzales: Die Praxis ist speziel ausgerichtet, dass Patienten gar keine Angst bekommen. Diese ist hell und großzügig ausgestaltet. Der Patient fühlt sich nicht in einer Zahnarztpraxis sondern in einer schönen Klinik.

1
6293
31.12.2014

Zahnarzt-Suche


Zahnarzt im Forum im Interview

Zahnärzte im Interview

Schon 379 Zahnärzte haben am Zahn-Online Interview teilgenommen. Machen Sie mit!


  • 45127
    Essen

  • 45131
    Essen

  • 86633
    Neuburg

  • 04157
    Leipzig

  • 34292
    Ahnatal

  • 45127
    Essen

  • 56068
    Koblenz

  • 35447
    Reiskirchen

  • 23560
    Lübeck

  • 27404
    Zeven

  • 55116
    Mainz

  • 45130
    Essen

  • 71634
    Ludwigsburg

  • 50935
    Köln

  • 51429
    Bergisch Gladba

  • 86825
    Bad Wörishofen

  • 25421
    Pinneberg

  • 73491
    Neuler

Als Zahnarzt jetzt am Zahn-Online Interview teilnehmen und neue Patienten gewinnen.

kostenlos registrieren


Die 5 besten Zahnarzt-Angst-Antworten

Praxis für Zahnheilkunde Dr. Buschmann im Interview

Wie profitiert der “normale Kassenpatient” von Innovationen in der Zahnmedizin?

durch ein effektives Zusammenspiel von Zahnarzt und praxiseigenem zahntechnischen Labor ... Interview lesen


Dr. Frank Leinenbach im Interview

Wie profitiert der “normale Kassenpatient” von Innovationen in der Zahnmedizin?

Viele moderne Therapien werden von Krankenkassen oder Zahnzusatzversicherungen bezuschusst. ... Interview lesen


Drs. Alamouti & Melchior- Zahnärzte im Mediapark im Interview

Wie profitiert der “normale Kassenpatient” von Innovationen in der Zahnmedizin?

Er kann durch Zusatzversicherungen oder Zuzahlung jederzeit daran partizipieren ... Interview lesen


Kristin Endres MSc im Interview

Wie profitiert der “normale Kassenpatient” von Innovationen in der Zahnmedizin?

Wir "schenken" ihm in unserer Praxis eine Stunde für eine ausfühliche Beratung und Diagnostik, dam ... Interview lesen


Andreas Hager im Interview

Wie profitiert der “normale Kassenpatient” von Innovationen in der Zahnmedizin?

Wir machen keine Unterschiede zwischen den Versicherungsarten. Jeder Patient kann alle bei uns verf ... Interview lesen


Zahnzusatzversicherung


Zahn-Themen


Zahn-Forum