Zahnärzte im Interview - fundiertes Fachwissen rund um die Zahnmedizin

Das wohl erste und älteste Zahn-Portal der Welt!

Elisabeth Schülke-Rarei


Elisabeth Schülke-Rarei im Interview

Es wurden bereits 26 Fragen im Zahnarzt-Interview für Sie beantwortet!

Elisabeth Schülke-Rarei zum Thema » Bleaching ⇑ top

Wie entstehen Verfärbungen an den Zähnen?

Elisabeth Schülke-Rarei: Z.B. durch Kaffee oder Rauchen, diese lassen sich - neben der regelmäßigen Zahnpflege - aber durch eine PZR entfernen.

4027
30.07.2011

Bleaching - immer ein probates Mittel für ein strahlend weißes Lächeln? Wie stehen Sie dazu?

Elisabeth Schülke-Rarei: Wir können das Bleaching bei gesunden Zähnen empfehlen. Vorausgesetzt ist eine bleibende natürliche Optik.

4027
30.07.2011

Warum sollte Bleaching in der Regel von der Zahnarztpraxis begleitet werden?

Elisabeth Schülke-Rarei: Regelmäßige Kontrolluntersuchungen sind unerlässlich, zum Wohl unserer Patienten.

4027
30.07.2011

Elisabeth Schülke-Rarei zum Thema » Implantologie ⇑ top

Welche besonderen Vorteile bietet Ihre Praxis in der Implantologie?

Elisabeth Schülke-Rarei: Wir arbeiten mit einem Implantologen zusammen und pflegen einen engen Kontakt.

4027
30.07.2011

Wie stehen Sie zu Zahnimplantaten aus Asien?

Elisabeth Schülke-Rarei: Wir legen Wert auf Deutsche Meister-Labore, ebenso auf qualitativ hochwertige Implantate von namhaften Herstellern.

1
4027
30.07.2011

Elisabeth Schülke-Rarei zum Thema » Infos zur Zahnarztpraxis ⇑ top

Was sind die Tätigkeitsschwerpunkte Ihrer Praxis?

Elisabeth Schülke-Rarei: Schnarchtherapie

4027
30.07.2011

Wie halten Sie den hohen Qualitätsstandard Ihrer Praxis aufrecht?

Elisabeth Schülke-Rarei: Durch regelmäßige Fortbildungen, Treffen und Diskussionen mit Kollegen und Spezialisten.

1
4027
30.07.2011

Führen Sie in der Praxis themenbezogene Aufklärungsprogramme der Zahnmedizin durch? Wie sehen diese aus?

Elisabeth Schülke-Rarei: Gelegentlich Themenabende zum Thema Scharchtherapie. Ebenso erhalten wir Besuch von Kindergärten und Schulklassen und erläutern Kindern anschaulich die richtige Zahnpflege.

1
4027
30.07.2011

Warum haben Sie ein eigenes Labor an Ihre Zahnarztpraxis angegliedert?

Elisabeth Schülke-Rarei: Wiel wir so unsere Patienten vor Ort schneller versorgen können, z.B. mit einem Provisorium - dies ist ein angenehmer Service für unsere Patienten.

1
4027
30.07.2011

Elisabeth Schülke-Rarei zum Thema » Karies ⇑ top

Wie stehen Sie zur Kariesvorbeugung durch lokale Fluoridzufuhr?

Elisabeth Schülke-Rarei: Wir führen die Flouridierung in unserer Praxis durch und können diese Maßnahme sehr empfehlen, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen.

5
4027
30.07.2011

Elisabeth Schülke-Rarei zum Thema » Mein Zahnarzt ⇑ top

Warum haben Sie den Beruf des Zahnarztes gewählt?

Elisabeth Schülke-Rarei: Weil ich Spaß und Interesse an der Medizin und Freude am Umgang mit Menschen habe.

4027
30.07.2011

Was sind Ihre Spezialgebiete und Lieblingsdisziplinen in der Zahnmedizin?

Elisabeth Schülke-Rarei: Die Kinderbehandlung halte ich für sehr wichtig udn es ist immer wieder eine Herausforderung, die Spaß macht. Im Allgemeinen ist die individuelle Prophylaxe eine schöne Aufgabe, so erhalten wir schließlich die Zahngesundheit unserer Patienten am besten.

1
4027
30.07.2011

Wann haben Sie sich als Zahnarzt niedergelassen?

Elisabeth Schülke-Rarei: 1983

4027
30.07.2011

Elisabeth Schülke-Rarei zum Thema » Moderne Zahnmedizin ⇑ top

Welche Trends zeichnen sich derzeit in der Zahnmedizin ab?

Elisabeth Schülke-Rarei: Wir beobachten immer mehr überörtliche Standorte und Gemeinschaftspraxen. Aber uns ist der stets persönliche Kontakt zu unseren Patienen wichtig. Daher vermeiden wir Wartezeiten, planen sorgsam und nehmen uns viel Zeit.

4027
30.07.2011

Elisabeth Schülke-Rarei zum Thema » Professionelle Zahnreinigung (PZR) ⇑ top

Wieso ist eine professionelle Zahnreinigung empfehlenswert?

Elisabeth Schülke-Rarei: Weil selbst bei guter Zahnpflege hier und da doch Rückstände verbleiben. Bevor ein gesundheitsgefährdender Zustand entsteht, sollte regelmäßig eine PZR durchgeführt werden.

4027
30.07.2011

Wem raten Sie zu einer professionellen Zahnreinigung?

Elisabeth Schülke-Rarei: Ohne Ausnahme, jedem Patienten.

4027
30.07.2011

Von wem wird eine professionelle Zahnreinigung durchgeführt?

Elisabeth Schülke-Rarei: Von unserer Prophylaxe-Mitarbeiterin, die speziell dafür ausgebildet wird. Die Zahnärztin überwacht den Vorgang und übernimmt wichtige Arbeiten auch gerne selbst.

4027
30.07.2011

Elisabeth Schülke-Rarei zum Thema » Richtiges Zähneputzen ⇑ top

Wie sieht richtiges Zähneputzen aus?

Elisabeth Schülke-Rarei: Das demonstrieren wir gerne vor Ort in unserer Praxis.

4027
30.07.2011

Warum ist Zahnseide eine sinnvolle Ergänzung zur Zahnbürste?

Elisabeth Schülke-Rarei: Weil sie zur Reinigung der Zahnzwischenräume sehr nützlich und sinnvoll ist.

4027
30.07.2011

Elisabeth Schülke-Rarei zum Thema » Studium der Zahnmedizin ⇑ top

Wo bzw. an welcher Fakultät haben Sie Ihre fachlichen Zusatzqualifikationen erlangt?

Elisabeth Schülke-Rarei: Universität für Zahnmedizin Danzig, Polen

1
4027
30.07.2011

Elisabeth Schülke-Rarei zum Thema » Zahnersatz ⇑ top

Zahnersatz ist meist zeit- und kostenintensiv. Wie ist das in Ihrer Zahnarztpraxis?

Elisabeth Schülke-Rarei: Stimmt, sowohl Zeit auch als Kosten werden immer mehr beansprucht. Aber es ist uns sehr wichtig, uns viel zeit für unsere Patienten zu nehmen.

4027
30.07.2011

Elisabeth Schülke-Rarei zum Thema » Zahnhygiene ⇑ top

Wie kann sich mangelnde Zahn- und Mundhygiene schlimmsten Falls auswirken?

Elisabeth Schülke-Rarei: Nicht nur Mundgeruch, auch Entzündungen und sogar Zahnverlust ist möglich.

1
4027
30.07.2011

Elisabeth Schülke-Rarei zum Thema » Zahnmedizin Baby Kind ⇑ top

Wie führen Sie Eltern an den ersten Besuch beim Zahnarzt mit Kind heran?

Elisabeth Schülke-Rarei: Vorab führen wir ein Beratungsgespräch. Der erste Besuch beim Zahnarzt sollte auf spielerische Art und Weise gestaltet werden. Es dürfen keine Ängste entstehen.

4027
30.07.2011

Gibt es kleine Tricks, dem Kind die Angst vorm Zahnarztbesuch zu nehmen?

Elisabeth Schülke-Rarei: Natürlich, bereits im Wartezimmer haben wir z.B. eine große Spielecke für Kinder eingerichtet.

4027
30.07.2011

Welche Süßigkeiten sind besonders gefährlich für Kinderzähne?

Elisabeth Schülke-Rarei: Generell alles Süße (Zucker), aber auch zu feste Konsistenz des Süßigkeiten (z.B. hartes Weingummi).

4027
30.07.2011

Elisabeth Schülke-Rarei zum Thema » Zahnzusatzversicherung ⇑ top

Halten Sie Zahnzusatzversicherungen für sinnvoll?

Elisabeth Schülke-Rarei: In einigen Fällen ja, das ist von Fall zu Fall unterschiedlich.

4027
30.07.2011

Weitere Zahnärzte: Zahnarzt Paderborn

Profil von Elisabeth Schülke-Rarei

Sprechstunde

Montag: keine Öffnungszeit hinterlegt
Dienstag: keine Öffnungszeit hinterlegt
Mittwoch: keine Öffnungszeit hinterlegt
Donnerstag: keine Öffnungszeit hinterlegt
Freitag: keine Öffnungszeit hinterlegt
Samstag: keine Öffnungszeit hinterlegt

Praxisbeschreibung

Ein motiviertes Team erwartet Sie in unserer Paderborner Zahnarztpraxis am Dr. Rörig Damm 41. Wir bieten eine Vielzahl von zahnärztlichen Leistungen (Zahnersatz in versch. Varianten, Füllungstherapie, Zahnästhetik, PZR etc.) für jung und alt an. Auch die Schnarchtherapie führen wir durch. Unsere Praxis ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft Zahnärtzliche Schlafmedizin.