Zahnärzte im Interview - fundiertes Fachwissen rund um die Zahnmedizin

Das wohl erste und älteste Zahn-Portal der Welt!

Hendrik Erdmann


Hendrik Erdmann im Interview

Es wurden bereits 12 Fragen im Zahnarzt-Interview für Sie beantwortet!

Hendrik Erdmann zum Thema » Infos zur Zahnarztpraxis ⇑ top

Was sind die Tätigkeitsschwerpunkte Ihrer Praxis?

Hendrik Erdmann: Als Allgemeinzahnarzt habe ich keinen unmittelbaren Tätigkeitsschwerpunkt. Mein Ziel ist ganz allgemein, Patienten umfassend zu versorgen. Dies ist nur mit systematischem Vorgehen möglich und schließt die regelmäßigen Betreuung nach Abschluss der Behandlung ein.

2792
17.07.2011

Wie halten Sie den hohen Qualitätsstandard Ihrer Praxis aufrecht?

Hendrik Erdmann: Qualität ist die Summe der vermiedenen Fehler. Das bedeutet, dass durch regelmäßige Fortbildungen und die ständige Überprüfung der Abläufe in der Praxis sicher gestellt werden muss, dass möglichst wenige Fehler gemacht werden.

2792
17.07.2011

Hendrik Erdmann zum Thema » Mein Zahnarzt ⇑ top

Warum haben Sie den Beruf des Zahnarztes gewählt?

Hendrik Erdmann: Ich arbeite gern praktisch an kleinen und kniffligen Dingen. Mit einer reinen Schreibtischtätigkeit wäre ich auf die Dauer sehr unzufrieden geworden. Da ich außerdem gern mit Menschen zu tun habe, habe ich mich entschieden, Zahnarzt zu werden.

2792
17.07.2011

Was sind Ihre Spezialgebiete und Lieblingsdisziplinen in der Zahnmedizin?

Hendrik Erdmann: Wirkliche Spezialgebiete habe ich als Allgemeinzahnarzt zwar nicht, aber ich beschäftige mich gern mit Wurzelbehandlungen und mit ästhetischen Versorgungen aus Komposit (Kunststoff) und vollkeramischen Restaurationen.

1
2792
17.07.2011

Wann haben Sie sich als Zahnarzt niedergelassen?

Hendrik Erdmann: Nach meiner Assistenzzeit und Tätigkeit als angestellter Zahnarzt habe ich mich zum 1. August 1996 niedergelassen, indem ich eine langjährig bestehende Praxis übernommen habe.

1
2792
17.07.2011

Wie sieht das optimale Wunschergebnis der Therapie für Sie aus?

Hendrik Erdmann: Das Behandlungsziel jeder zahnärztlichen Therapie muss sein, den Patienten in einen funktionell und ästhetisch rehabilitierten Zustand zu versetzen. Es sollen keine Einbußen übrig bleiben und es dürfen selbstverständlich keine neuen Schäden verursacht werden. Der Patient soll nach dem Abschluß der Behandlung nur noch zur Nachsorge und Erhaltung des erreichten Ergebnisses in die Praxis kommen müssen.

3
2792
17.07.2011

Hendrik Erdmann zum Thema » Moderne Zahnmedizin ⇑ top

Welche Trends zeichnen sich derzeit in der Zahnmedizin ab?

Hendrik Erdmann: Gegenwärtig kann man deutlich einen Trend zu Prophylaxe und Zahnerhaltung feststellen. Die ästhetischen Methoden sind durch zahnfarbene Restaurationsmaterialien sehr stark ausgebaut worden. Zahnersatz wird vielfach möglichst festsitzend, gegebenenfalls auf Implantaten, angefertigt. Insgesamt geht der Trend immer mehr weg von der reinen Reparatur und hin zu Vermeidung und rechtzeitigem Abwenden größerer Schäden. Die Erhaltung der natürlichen Zahnsubstanz steht im Focus.

1
2792
17.07.2011

Welche Trends sehen Sie in der Zahnmedizin von morgen?

Hendrik Erdmann: Die Zahnmedizin von morgen wird die Risiken für Zahn- und Zahnbetterkrankungen immer weiter reduzieren helfen. Schäden, die trotzdem eintreten, werden durch regenerative Verfahren ausgeglichen. Wo dies nicht möglich ist, werden durch immer weiter entwickelte werkstoffkundliche und zahntechnische Möglichkeiten die Grenzen der Zahnmedizin immer weiter gesteckt.

1
2792
17.07.2011

Moderne Zahnmedizin hat ihren Preis. Ist das für alle Patienten erschwinglich?

Hendrik Erdmann: Es ist eine Tatsache, die leider nicht zu leugnen ist: Auch in der Zahnmedizin gibt es immer mehr die Entwicklung zur Zwei-Klassen-Medizin. Zwischen den Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen zur Grundversorgung und den modernen Behandlungsmethoden klafft eine immer größere Lücke. Hier hilft es auf jeden Fall, rechtzeitig eine Zusatzversicherung abzuschließen, die für (fast) jeden erschwinglich sein sollte. Durch eine solche Versicherung erhöht sich die Erschwinglichkeit deutlich.

2792
17.07.2011

Wie profitiert der “normale Kassenpatient” von Innovationen in der Zahnmedizin?

Hendrik Erdmann: Für den "normalen Kassenpatienten" stehen Innovationen genauso zur Verfügung, wie für privat versicherte Patienten, sobald jeweils mit der Anwendbarkeit der Innovation im Alltag die Praxisreife erreicht worden ist. Lediglich bei der Abrechnung liegt ein Unterschied. Allerdings übernimmt auch nicht jede private Krankenversicherung jede innovative Behandlungsmethode. Teilweise treten auch "fließend" modernere Methoden an die Stelle des Althergebrachten.

1
2792
17.07.2011

Welche innovativen Behandlungsmethoden erfreuen sich in Ihrer Praxis wachsender Beliebtheit?

Hendrik Erdmann: Die Entwicklung begann in meiner Praxis, die vor der Übernahme durch mich ein sehr konservatives und traditionelles Behandlungsspektrum anbot, mit der Zahnfleischtaschen-Behandlung mittels Ultraschall-Reinigung ("Vector"-Methode). Auf dem Gebiet der Parodontologie kamen Keimanalyse, Rarodontitisrisikotest und medikamentöse Taschentherapie dazu. Weiter wurden die vollkeramischen hoch ästhetischen Restaurationen immer mehr in Anspruch genommen. Neuerungen auf dem Gebiet der Wurzelfüllung sind die elektrometrische Wurzelkanal-Längenmessung, die maschinelle Kanalaufbereitung mit Nickel-Titan-Instrumenten und die dreidimensionale Wurzelfüllung.

1
2792
17.07.2011

Hendrik Erdmann zum Thema » Zahnzusatzversicherung ⇑ top

Halten Sie Zahnzusatzversicherungen für sinnvoll?

Hendrik Erdmann: Die finanziellen Mittel der gesetzlichen Krankenkassen erlauben lediglich die Grundversorgung, die sich an den Maßgaben "notwendig", "zweckmäßig", "wirtschaftlich" und "ausreichend" orientiert. Dies ist leider nicht in jedem Fall die Behandlung, die wünschenswert und optimal wäre. Wer unabhängig von den Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse eine optimale Behandlung wünscht, für den ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung sinnvoll. Diese beteiligt sich je nach Vertrag in unterschiedlicher Höhe an den Behandlungskosten. Mittlerweile gibt es Versicherungen, die sich auf alle Bereiche der Zahnmedizin erstrecken.

2
2792
17.07.2011

Profil von Hendrik Erdmann

Sprechstunde

Montag: 8:00 - 13:00, 15:00 - 19:00
Dienstag: 8:00 - 13:00, 15:00 - 18:00
Mittwoch: 8:00 - 13:00
Donnerstag: 8:00 - 13:00, 15:00 - 19:00
Freitag: 8:00 - 13:00, 14:00 - 17:00
Samstag: nach besonderer Vereinbarung

Praxisbeschreibung

Die Zahnerhaltung steht bei uns im Vordergrund. Deshalb legen wir großen Wert auf Propyhlaxe und moderne Verfahren der Kariestherapie. In dem Zusammenhang werden auch Wurzelbehandlungen mit zeitgemäßen Verfahren durchgeführt. Das Behandlungsspektrum umfasst die Parodontose- (richtiger "Parodontitis") Behandlung, Zahnersatzversorgung, Kiefergelenkbehandlung und Chirurgie ausser Implantologie und ausser Kieferorthopädie.
Gern werden Kinder spielerisch in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre auf die Zahnbehandlung vorbereitet.

Moderne Methoden der Behandlung stehen im Vordergrund, denn richtig eingesetzt führen sie zu zeitgemäßen und wünschenswerten Ergebnissen.

Besonders für Angstpatienten:
Die Atmosphäre ist ruhig,freundlich und sehr entspannt. Wer mit Zahnbehandlungsangst zu kämpfen hat, kann sich deshalb bei uns gut aufgehoben fühlen. Wir bieten die Sedierung (Beruhigung, Entspannung) mit Lachgas an, die sehr unkompliziert und gut verträglich ist.