Zahnärzte im Interview - fundiertes Fachwissen rund um die Zahnmedizin

Das wohl erste und älteste Zahn-Portal der Welt!

Zahnärztin Cornelia Rupf


Zahnärztin Cornelia Rupf im Interview

Es wurden bereits 15 Fragen im Zahnarzt-Interview für Sie beantwortet!

Zahnärztin Cornelia Rupf zum Thema » Infos zur Zahnarztpraxis ⇑ top

Was sind die Tätigkeitsschwerpunkte Ihrer Praxis?

Zahnärztin Cornelia Rupf: In den letzen Jahren habe ich mich intensiv auf dem Gebiet der Endodontie fortgebildet, später kam dann noch die Kinderzahnheilkunde dazu. Da gibt es einen doch relativ großen Bedarf. Wir führen sogar Narkosebehandlingen von Kleinkindern in unserer Praxis durch.

2056
11.07.2011

Zahnärztin Cornelia Rupf zum Thema » Mein Zahnarzt ⇑ top

Warum haben Sie den Beruf des Zahnarztes gewählt?

Zahnärztin Cornelia Rupf: Weil ich schon von Anfang an immer etwas mit meinen Händen machen wollte und gleichzeitig gerne zusammen mit anderen Menschen arbeite.

2056
11.07.2011

Was sind Ihre Spezialgebiete und Lieblingsdisziplinen in der Zahnmedizin?

Zahnärztin Cornelia Rupf: Ich würde mich eigentlich als "Allrounder " bezeichnen, dass heißt ich behersche das gesamte Spektrum der Zahnheilkunde. Die größte Freude bereitet mir immer eine erfolgreich abgeschlossene Behandlung bei einem zufriedenen Patienten.

2056
11.07.2011

Wann haben Sie sich als Zahnarzt niedergelassen?

Zahnärztin Cornelia Rupf: Relativ spät. Vor meiner Niederlassung als selbstständige Zahnärztin habe ich 14 Jahre als Angestellte Zahnärztin bzw. als Partnerin in einer Gemeinschaftspraxis gearbeitet. Dafür gibt es zwei Gründe: 1. Man lernt immer dazu und nach zwei Jahren Assistenzzeit ist man nach meiner Meinung noch lange nicht fit genug für die Selbstständigkeit. 2. Ich arbeite schon immer gern im Team.

2056
11.07.2011

Zahnärztin Cornelia Rupf zum Thema » Moderne Zahnmedizin ⇑ top

Welche zukunftsorientierten Methoden und Techniken setzen Sie in Ihrer Zahnarztpraxis bereits erfolgreich um?

Zahnärztin Cornelia Rupf: Wir arbeiten mit digitalem Röntgen ,welches besonders strahlungsarm ist. Füllungen werden fast ausnahmslos unter Verwendung eines sogenannten Kofferdamgummis gelegt, welches optimale Bedingungen bei der Verarbeitung moderner Kunststoffmaterialein garantiert. Außerdem benutzen wir zur Bestimmung der Länge der Zahnwurzeln bei Wurzelbehandlungen ein modernes Endometriegerät, welches auch eine maschinelle Aufbereitung ermöglicht.

2056
11.07.2011

Zahnärztin Cornelia Rupf zum Thema » Richtiges Zähneputzen ⇑ top

Wie oft am Tag sollte ein kleines Kind mit Unterstützung der Eltern die Zähne putzen?

Zahnärztin Cornelia Rupf: Möglichst nach jeder Mahlzeit, mindestens aber zweimal täglich. Wobei die Gründlichkeit bzw.Technik und damit die Dauer des Zähneputzens viel wichtiger sind. Wird die Zahnbürste nämlich nur einige male im Mund hin und hergeschoben ist der Reinigungseffekt gleich null.

2056
11.07.2011

Sollten Kinderzahnbürsten besonders weiche Borsten haben?

Zahnärztin Cornelia Rupf: Alle Zahnbürsten sollten weiche Borsten haben, da harte Borsten zum einen ein Verletzungsrisko für das zahnfleisch darstellen und zum anderen sogar die Zahnhartsustanz schädigen können.

2056
11.07.2011

Brauchen Eltern für ihr Kind eine spezielle Zahnbürste?

Zahnärztin Cornelia Rupf: Selstverständlich sollte eine Zahnbürste für Kinder auf die Besonderheiten von Kinderzähnen aber auch Kinderhänden abgestimmt sein. Sie sollte ein besonders kleines Borstenfeld mit weichen Borsten und einen auf die Motorik von Kindern abgstimmten Griff haben. Deshalb gibt es auch Zahnbürsten für die verschiedenen Altersgruppen von Kindern, diese emphehle ich auch meinen kleinen Patienten.

2056
11.07.2011

Was sind die Vorteile einer Zahncreme extra für Kinder?

Zahnärztin Cornelia Rupf: Zahncreme für Kinder muss nicht unbedingt knallbunt sein, das macht sie zwar interessanter aber nicht besser. Wichtig aber ist der Geschmack. Und der ist bei jedem anders auch bei Kindern. Eine Zahnpasta, die ekelhaft schmeckt wird auch nicht benutzt. Ansonsten kommt es natürlich auf die Inhaltsatoffe an, da gehört eben eine kindgerechte Fluoridkonzentration hinein, die haben aber die meisten in Deutschland verkauften Produkte. Ach ja, Kinder über 6 Jahre können Erwachsenen Zahncreme verwenden, vorausgesetzt der Geschmack ist o.k.

2056
11.07.2011

Zahnärztin Cornelia Rupf zum Thema » Zahnhygiene ⇑ top

Wie sieht die ideale Ernährung für gesunde Zähne bzw. gute Zahnhygiene aus?

Zahnärztin Cornelia Rupf: Mit der Ernährung steht und fällt die Zahngesundheit. Wobei nicht die feste Nahrung das Problem bei Kindern darstellt, sondern die Getränke. Die Typische Fläschchenkaries oder auch frühkindliche Karies wird durch das ständige Nuckeln zucker-und säurehaltiger Getränke verursacht. Selbst bei guter Zahnpflege entstehen auf diese Weise in kürzester Zeit erhebliche Schäden besonders an den Schneidezähnen kleiner Kinder.

4
2056
11.07.2011

Zahnärztin Cornelia Rupf zum Thema » Zahnmedizin Baby Kind ⇑ top

Ab welchem Alter können Kinder eigenständig die Zähne putzen?

Zahnärztin Cornelia Rupf: Selten vor dem 6. Lebensjahr. Selbst danach ist bei den meisten Kindern eine Nachkontrolle oder sogar Nachputzen durch die Eltern erforderlich.

2056
11.07.2011

Wie können Eltern ihrem Kind das Zähneputzen erleichtern?

Zahnärztin Cornelia Rupf: Zähneputzen ist nicht schwer. Nur viel Eltern haben Probleme damit Ihre Kinder zu motivieren. Am besten geht das wenn Eltern und Kinder gemeinsam Zähneputzen. Denn so ist es etwas ganz normales.

1
2056
11.07.2011

Wann sollten Eltern mit ihrem Kind erstmals zum Zahnarzt gehen?

Zahnärztin Cornelia Rupf: Ganz klar, wenn der erste Zahn da ist. Das ist dann auch die beste Gelegenheit sich idividuelle Tips für die Kinderzahnfplege und richtige Ernährung geben zu lassen. Ich werde immer sauer, wenn Eltern Ihre Kinder mit 3 Jahren vorstellen, weil die Schneidezähne plötzlich ganz braun geworden sind. Da ist es nämlich schon zu spät.

2056
11.07.2011

Sind gute bzw. schlechte Zähne erblich bedingt?

Zahnärztin Cornelia Rupf: Karies ist keine Erbkrankeit. Aber sehr wohl eine Infektionkrankheit. Das heißt : Kinder stecken sich bei ihren Eltern an. Hat eine junge Mutter schlechte Zähne, besteht ein deutlich erhöhtes Risiko für ihr Kind frühzeitig Karies zu bekommen.

1
2056
11.07.2011

Welche Süßigkeiten sind besonders gefährlich für Kinderzähne?

Zahnärztin Cornelia Rupf: Grundsätzlich alle mit Zucker. Aber eine optimale Zahnpflege kann kleine Sünden prima ausgleichen.

2056
11.07.2011

Profil von Zahnärztin Cornelia Rupf

Sprechstunde

Montag: keine Öffnungszeit hinterlegt
Dienstag: keine Öffnungszeit hinterlegt
Mittwoch: keine Öffnungszeit hinterlegt
Donnerstag: keine Öffnungszeit hinterlegt
Freitag: keine Öffnungszeit hinterlegt
Samstag: keine Öffnungszeit hinterlegt

Praxisbeschreibung

Familienfreundliche Praxis im PAB(Obergeschoss)mit Rollstuhlgerechtem Zugang und ausgezeichneten Parkmöglichkeiten.