Zahnärzte im Interview - fundiertes Fachwissen rund um die Zahnmedizin

Das wohl erste und älteste Zahn-Portal der Welt!

Welche Trends sehen Sie in der Zahnmedizin von morgen?

47 Zahnärzte haben diese Frage beantwortet.

Dr. Bernd Estelmann: Züchtung und Implantation von echten Zähnen

1
4113
25.03.2011

Dr. Peter Prechtel: Knochenaufbaumethoden

1
4774
06.04.2011

Dr. Peter Blattner: Eventuell werden durch Stammzellforschung ganz neue Wege ermöglicht!

1
2229
06.04.2011

Dr. med. dent. Richard Krause: Fachlich dürfte das zu erwartene "tissue engineering", also die Züchtung körpergleicher Gewebe, zum Beispiel neuen Zahnfleisches, eine Revolution bedeuten. Ich befürchte aber, das diese Methoden patentgeschützt und sozialunverträglich von großen Unternehmen zu Preisen angeboten werden, wie wir sie aus unserem Bereich bislang nicht ansatzweise kennengelernt haben.

1
4091
15.04.2011

Praxis für Zahnheilkunde Dr. Buschmann: CAD/CAM Restaurationen aus Vollkeramik, Sofortimplantationen

1
5169
07.06.2011

Dr. Dr. Johannes Zielasko, Zahnarztpraxis für ästhetische Zahnheikunde und Implantologie: Digitale Abdrucknahme, ohne Würgereiz und Pulver, keramische Vollversorgungen statt einfacher Kronen und Amalgsamsanierung, um giftige und unschöne Stoffe aus dem Körper zu verbannen.

1
11867
29.06.2011

Hendrik Erdmann: Die Zahnmedizin von morgen wird die Risiken für Zahn- und Zahnbetterkrankungen immer weiter reduzieren helfen. Schäden, die trotzdem eintreten, werden durch regenerative Verfahren ausgeglichen. Wo dies nicht möglich ist, werden durch immer weiter entwickelte werkstoffkundliche und zahntechnische Möglichkeiten die Grenzen der Zahnmedizin immer weiter gesteckt.

1
2488
17.07.2011

Dr. Carmen K. Emmerich: Funktionstherapie - um die Probleme aus der zunehmenden Verwendung von Vollkeramik in den Griff zu bekommen und aus der allgemeinen Zunahme von Stress, der auf den Zähnen abgearbeitet wird. Ganzheitlich: Probleme mit Kunststoffen als Befestigungsmaterial und als Füllungsmaterial. Sozusagen das Amalgam des 21. Jahrhunderts. Probleme mit den Auswirkungen von Impantaten als Störfelder.

1
4452
11.09.2011

Sandra Müller-Schlund: der Trend geht für mich ganz klar immer mehr in den Bereich der Prävention , weg von der Reparaturzahnmedizin. Zahnerhalt steht an oberster stelle, bei Zahnersatz geht der Trend weiter hin zu Implantaten weg von herausnehmbaren Prothesen.

1
8317
12.09.2011

Dr. Peter Kiefner: regenerative Verfahren - vielleicht werden wir in der Lage sein, bereits geschädigte Strukturen nachzubauen und durch voll funktionsfähige zu ersetzen. Zur Zeit noch Zukunfstsmusik, aber...

1
4988
02.01.2012

Zahnarztpraxis Pank: Die Zahnmedizin von morgen könnte so aussehen: Gruppen- und Individualprophylaxe, Bakterientests, computergestützte Diagnostik und Planung, interdisziplinäre Behandlung von Patienten mit speziellen chronischen Krankheiten (Diabetes, Parkinson, Nierenerkrankungen etc.), neue regenerative Verfahren mit Hilfe eines besseren Verständnisses der Zellkommunikation

1
12384
24.05.2012

Dr. Gero Wittstock: Die Trends in der Zahnmedizin werden sicherlich eine weiterere Integration und Unterstützung der Diagnostik und Behandlung durch den Computer sein. Während die Zahnmedizin in den letzten Jahren hier anderen medizinischen Bereichen in diesem Aspekt unterlegen war, gibt es jetzt zahlreiche sinnvolle Neuerungen und Anwendungen. Zum einen zählt dazu vor allem die "dentale Volumentomographie" (DVT). Hiermit ergeben sich für das zahnärztliche Röntgen ganz neue Dimensionen. Dreidimensionale Aufnahmen der Zähne, des Kiefers oder anderer Strukturen im Kopfbereich lassen dabei eine sichere Diagnostik und damit Behandlungsplanung zu. Ähnlich einem CT können am Computer die Bilder ausgewertet werden, bei deutlich reduzierter Strahlenbelastung. Ein ähnlicher Trend ist bei der Anfertigung von neuem Zahnersatz (Kronen, Brücken,...) zu erkennen. Mit Hilfe digitaler, optischer Scanner können Zahnmodell, teilweise sogar die beschliffenen Zähne im Mund, direkt abgescannt werden. Am Computer wird dann der Zahnersatz modelliert und mit Hilfe von industriellen Fräsmaschinen hergestelt (CAD/CAM). Der Computer hilft also dem Behandler, zuverlässig und vorhersagbar zu arbeiten und Zahnersatz auf neuen Niveauherzustellen.

1
8635
22.08.2012

Dr. Diana Awender: Den Gesamtorganismus verstehen und behandeln, das ist wichtig bei der Zahnmedizin. „An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch“ - so lässt sich die Maxime der ganzheitlichen Zahnmedizin auf den Punkt bringen.

1
5807
17.11.2015

Drs. Alamouti & Melchior- Zahnärzte im Mediapark: Abdruckfreie Praxis mit genauer Bestimmung der Scharnierachse und Auswertung per DVT

13775
06.04.2011

Kristin Endres MSc: Digitale Abdrücke, digitales Röntgen mit 3D Röntgen, digitale Gelenksregistrierung, vernetzte Praxen.

4206
06.04.2011

Dr. Heribert Schneider: Die ästhetische Zahnheilkunde wird immer mehr Bedeutung erhalten. Sicher wird auch weiterhin der Grundsatz "Funktion geht vor Ästhetik" seine Berechtigung behalten, aber Keramikschalen (Veneers) zum Ausgleich von Fehlstellungen oder unansehnlichen Verfärbungen oder Defekten, das Bleichen (Bleaching) zum Aufhellen der Zähne und andere Methoden werden zunehmend im Fokus des Interesses stehen.

1579
06.04.2011

Dr. Benvenuto-Gerard Gaebler: Die Zahnmedizin von "Morgen" wird bestimmt vom Zuzahlen des einzelnen Patienten - und vom sich nicht leisten können - * Implantate / Implantologische Großversorgungen / Private und allumfassende monatliche / halbjährliche Prophylaxe mit dem propagierten Bleaching der Frontzähne und Gingiva - Antibiose nach aufwändigen - kostenintensiven - Speicheltest für Amalgam oder Mikroorganismen werden immer mehr allseitig beworben.

2745
06.04.2011

Maximilian Herpich: Scannen statt Abdrucknahme

2685
06.04.2011

Dr. Robert Kempter: Der althergebrachte Zahnersatz - Brücken und herausnehmbare Prothesen, wird mehr und mehr verschwinden, der Trend geht einerseits zum Implantat, andererseits wird es immer mehr Menschen geben, die ihre eigenen Zähne bis ins hohe Alter haben. Aus diesem Grund wird auch der Wunsch nach einer Verbesserung der Ästhetik der eigenen Zähne ständig zunehmen. Hier sind Methoden wie Bleaching und sogenannte "Non-Prep-Veneers (hauchdünne Keramikschalen, die auf die sichtbaren Zahnflächen geklebt werden, ohne dass der Zahn beschliffen werden muss) voll im Trend. Natürlich wird auch die Prophylaxe einen immer höheren Stellenwert bekommen, für viele Menschen ist die professionelle Zahnreinigung heute eine Selbstverständlichkeit. (Wenn man bedenkt, dass ich vor 30 Jahren in meinem ganzen Studium dieses Wort nicht einmal gehört oder gelesen habe....)

2744
14.04.2011

Dr. Volker Ludwig & Kollegen: was mir einer der wichtigsten Erneuerungen sein wird ist der optische Abdruck des Gebisses

11797
22.04.2011

Dr. Irina Dickel: Ganzheitliche Zahnmedizin und vor allem vorbeugende Massnahmen.

2013
24.04.2011

Dr. Michael Cvachovec: Viel stärkere Berücksichtigung der "Gender dentistry", also der geschlechtsspezifischen Unterschiede bezüglich zahnmedizinischer Therapieansätze.

2259
02.05.2011

Dr. Thomas: Ein starker Trend weist zum festsitzenden Zahnersatz auf Implantaten. Verbesserte Zahnerhaltungsmöglichkeiten durch optimierte Wurzelkanalbehandlungsmöglichkeiten mit neuester NiTi Technologie

2369
09.05.2011

Plöthner,Ralf: heilen ohne zu Bohren:kariesinfiltration mit Icon

1515
23.05.2011

Ihre Zahnärzte am Schloss: Endoskopische Wurzelkanalbehandlungen, künstlicher Zahnschmelz, gezüchteter Eigenknochen...

10265
28.05.2011

Dr. Ulrich Wick: Zahnerhaltung, Ästehtik, Festsitzende Rehabilitationen

2005
16.06.2011

Dr. Stefanie Morlok: mehr auf den Patienten eingehen

4833
27.06.2011

Dr. Stefanie Morlok: Zeit

4833
27.06.2011

Helmut Siebert: Microchirurgie Laser

3451
09.07.2011

Dr. R. Wirt: eine schnell zunehmende Digitalisierung in den Bereichen: Funktionstherapie (Aufzeichnung und Analyse von Funktionsstörungen; bereits jetz mit Zebris WinJaw), Ganzkieferabformung mittels Scannern (bereits jetzt mit Cerec blue cam) in anbindung an digitale Volumentomogrammen, photodynamische Therapie

1853
23.07.2011

Zahnarzt-Suche


Zahnarzt im Forum im Interview

Zahnärzte im Interview

Schon 379 Zahnärzte haben am Zahn-Online Interview teilgenommen. Machen Sie mit!


  • 10709
    Berlin

  • 27570
    Bremerhaven

  • 40547
    Düsseldorf

  • 93055
    Regensburg

  • 93095
    Hagelstadt

  • 51063
    Köln

  • 14482
    Potsdam

  • 50667
    Köln

  • 45127
    Essen

  • 81667
    München

  • 80331
    München

  • 10779
    Berlin

  • 09117
    Chemnitz

  • 51373
    Leverkusen

  • 94104
    Tittling

  • 51429
    Bergisch Gladba

  • 65719
    Hofheim

  • 63450
    Hanau

  • 49080
    Osnabrück

  • 79108
    Freiburg

Als Zahnarzt jetzt am Zahn-Online Interview teilnehmen und neue Patienten gewinnen.

kostenlos registrieren


Die 5 besten Moderne Zahnmedizin-Antworten

Dr. B.C. Phan im Interview

Wieviele Bleaching-Situngen sollte der Patient einplanen?

1-4 Sitzungen je nach gewünschter Helligkeit und Methode ... Interview lesen


Drs. Alamouti & Melchior- Zahnärzte im Mediapark im Interview

Wieviele Bleaching-Situngen sollte der Patient einplanen?

Bei Homebleaching ca. 4 Tage à 2-3 Stunden täglich. Officebeaching einmalig 2 Stunden. ... Interview lesen


Dr. Bengt-Ove Mattsson im Interview

Wieviele Bleaching-Situngen sollte der Patient einplanen?

1-3 ... Interview lesen


Dr. Jens Schumann im Interview

Wieviele Bleaching-Situngen sollte der Patient einplanen?

Eine. ... Interview lesen


Dr. med. dent. Richard Krause im Interview

Wieviele Bleaching-Situngen sollte der Patient einplanen?

Etwa 5 ... Interview lesen


Zahnzusatzversicherung


Zahn-Themen


Zahn-Forum