Zahnärzte im Interview - fundiertes Fachwissen rund um die Zahnmedizin

Das wohl erste und älteste Zahn-Portal der Welt!

Kann Karies ggf. erblich bedingt sein?

15 Zahnärzte haben diese Frage beantwortet.

Zahnarztpraxis topDentis Cologne: Karies ist eine Infektionskrankheit, es müssen verschiedene Faktoren erfüllt sein, das Schäden entstehen. Es gibt ein paar erbliche Faktoren die Karies begünstigen. Etwa die Speichelflussrate und die Mineralienzusammensetzung des Speichels, je mehr Speichel jemand produziert und je mehr Mineralien dieser enthällt, desto höher die Pufferkapazität gegen die Säuren welche die Kariesbakterien absondern. Bedingt hat auch die Stellung der Zähne Einfluss auf die Kariesbildung, hier gilt je verschachtelter und enger siese stehen desto schwieriger ist die Reinigung.

7
11281
31.03.2011

Praxis für Zahnheilkunde Dr. Buschmann: Nein, Karies ist eine Infektionskrankheit

2
4788
07.06.2011

Ihre Zahnärzte am Schloss: Es gibt sicherlich genetisch bedingte Unterschiede im Kariesrisiko. Allerdings wird die erblich bedingte Karies überschätzt. Auch bei erhöhtem Kariesrisiko kann durch moderne, präventive Zahnheilkunde bei ausreichender Mitarbeit des Patienten Karies weitgehend vermieden werden. Also ist das Argument "meine Eltern hatten auch schon schlechte Zähne" heute nicht mehr haltbar.

1
9157
10.06.2011

Dr. Marcus Parschau: Nein!

1
5760
28.08.2011

Dr. Wolfgang Riedling - Zahnarzt und Zahntechniker: Karies mit Sicherheit nicht. Sie brauchen für Karies drei Dinge: Erstens: Beläge. Zweitens: Bakterien. Drittens: Zeit. Natürlich ist es aber auch so, daß eine gewisse Komponente in der Resistenz des Zahnschmelzes gegenüber Säuren genetisch in der Diskussion steht. Das sollte aber nicht als Entschuldigung für eine suboptimale Mundhygiene gelten. Gruß vom linken Niederrhein.

1
14402
14.10.2012

Kristin Endres MSc: Karies nicht, aber die Bakterien können z.B. durch Schnullerablecken etc. von der Mutter auf das Kleinkind übertragen werden.

3873
06.04.2011

Nina Hartmann : Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, daß Gene einen großen Einfluß darauf haben, ob wir Karies bekommen oder nicht. Trotzdem: Karies ist nicht erblich, wohl gibt es aber eine gewisse vererbbare Widerstandsfähigkeit gegen Karies, die wahrscheinlich nicht von einem, sondern von vielen Genen gesteuert wird. Es wurde eine sogenannte Zwillingsstudien gemacht. Dabei wurden eineiige Zwillinge miteinander verglichen, die nach der Geburt getrennt worden waren. Hier hatte man also die gleiche Genausstattung, aber Zahnpflege und Ernährung waren häufig sehr verschieden. Es zeigte sich, daß die Eltern verantwortlich machen kann, wenn man Karies hat. Ganz klar ist: Wenn man die Zähne richtig reinigt oder keinen Zucker ißt, faulen die Zähne auch nicht. _________________________________________________________ Zahnarztpraxis Nina Hartmann www.ModerneZahnheilkunde.de

4708
07.04.2011

Dr. med. dent. Richard Krause: Nachrangig: ja

3721
15.04.2011

Dr. Volker Ludwig & Kollegen: ja leider

10566
22.04.2011

Dr. Heinz-Uwe Eschweiler: Sicherlich nicht! Damit eine Karies überhaupt entstehen kann bedarf es mehrerer Faktoren. Ganz wichtig dabei ist Zucker, der in Säure umgewandelt wird. Zum anderen ist auch Zeit ein wesentlicher Faktor bei der Kariesentstehung. Putzt jemand seine Zähne lange Zeit nicht, entstehen Belege (Plaque). Wenn die Plaque nicht entfernt wird, wird der Zucker in der Plaque zu Säure umgewandelt und fängt an den Zahn zu zerstören. Das bedeutet: Kein Zucker - keine Karies! Keine Belege - keine Karies! Durch regelmäßige gründliche häusliche Zahnreinigungen kann man Karies sehr gut vorbeugen.

2235
22.08.2011

Dr. Carmen K. Emmerich: Nein. Ausnahme: Schmelzdefekte können Anlage bedingt sein. "vererbt"- also erzogen wird das Essverhalten und das Verhalten zur Zahnpflege.

4206
11.09.2011

Dr. Jutta Kirschner: Nein! Es ist eine Infektionskrankheit! Also nur jemanden küssen der gute Zähen hat! Es ist allerdings erblich festgelegt wie widerstandsfähig und fest die Zahnsubstanz ist.

4250
06.10.2011

Otremba: teilweise ja.

2088
09.12.2011

Dr. Andreas Zorn: Da Karies immer unter Beteiligung von Bakterien entsteht werden diese beteiligten Bakterien häufig von den Eltern auf die Säuglinge übertragen und auf diesem Weg die schädlichen Bakterien weitergegeben.

6609
19.12.2011

Dr. Christoph Hutschek: Karies kann nur in dem Fall erblich bedingt sein, daß die Anlage zur schwächeren Verkalkung vererbt wird. Dagegen hilft gute Aufklärung, gute Prophylaxe und gute Betreuung. Ansonsten habe ich in meiner Praxistätigkeit zu 99,9 % festgestellt, daß die Eltern schlechtere Zähne hatten als ihre Kinder.

3826
10.04.2015

Zahnarzt-Suche


Zahnarzt im Forum im Interview

Zahnärzte im Interview

Schon 379 Zahnärzte haben am Zahn-Online Interview teilgenommen. Machen Sie mit!


  • 80539
    München

  • 56410
    Montabaur

  • 45127
    Essen

  • 34292
    Ahnatal

  • 44137
    Dortmund

  • 86633
    Neuburg

  • 65719
    Hofheim

  • 42285
    Wuppertal

  • 60594
    Frankfurt

  • 97070
    Würzburg

  • 40227
    Düsseldorf

  • 27570
    Bremerhaven

  • 50667
    Köln

  • 70178
    Stuttgart

  • 45130
    Essen

  • 47533
    Kleve

  • 12043
    Berlin

  • 21244
    Buchholz

Als Zahnarzt jetzt am Zahn-Online Interview teilnehmen und neue Patienten gewinnen.

kostenlos registrieren


Die 5 besten Karies-Antworten

Guido Schwalm im Interview

Zahnersatz ist meist zeit- und kostenintensiv. Wie ist das in Ihrer Zahnarztpraxis?

Preisgünstigerer Zahnersatz ist häufig möglich , wenn der Patient z. Bsp. bereit ist , das der ... Interview lesen


Gerald Zähringer im Interview

Zahnersatz ist meist zeit- und kostenintensiv. Wie ist das in Ihrer Zahnarztpraxis?

So pauschal kann man das sicherlich nicht sagen. Das kommt immer auf den Einzelfall an. Ein kleines ... Interview lesen


Dr. Bernd Estelmann im Interview

Zahnersatz ist meist zeit- und kostenintensiv. Wie ist das in Ihrer Zahnarztpraxis?

In unserer Praxis wird hochwertiger Zahnersatz eingegliedert. Es wird aber jederzeit auch kostengü ... Interview lesen


Dr. Bengt-Ove Mattsson im Interview

Zahnersatz ist meist zeit- und kostenintensiv. Wie ist das in Ihrer Zahnarztpraxis?

Ja,wenn mann hohe Qualität anbieten! ... Interview lesen


Drs. Alamouti & Melchior- Zahnärzte im Mediapark im Interview

Zahnersatz ist meist zeit- und kostenintensiv. Wie ist das in Ihrer Zahnarztpraxis?

stimmt ... Interview lesen


Zahnzusatzversicherung


Zahn-Themen


Zahn-Forum