Zahnärzte im Interview - fundiertes Fachwissen rund um die Zahnmedizin

Das wohl erste und älteste Zahn-Portal der Welt!

Worauf basiert die ICON Technik?

4 Zahnärzte haben diese Frage beantwortet.

Dr. Andreas Zorn: Die betroffene Zahnoberfläche wird mit einem Konditioniergel vorbehandelt und mit Alkohol gereinigt. Nach dem Trocknen wird das flüssige Kunststoffinfiltrat auf die vorbehandelte Stelle aufgetragen. Es penetriert in die Zahnhartsubstanz ein, schwemmt den Zahn zu und bildet eine Art Kokon um die Karies, stellen Sie sich eifach ein Insekt im Bernstein vor.

1
7362
09.12.2011

Dr. Christian Hieronymus Fried: "Bohren, nein danke" ist ein toller Slogan! Mit Salzsäure soll die Läsion so aus-geätzt werden, dass sie danach mit Kunststoff infiltriert werden kann. Es wird also "chemisch gebohrt", was die noch vorhandene Struktur erhalten soll.

1
4223
04.02.2012

Dr. Thomas Bürklin: ICON ist eine innovative Technik, die Karies iAnfangsstadium zu behandeln, bevor ein Loch entsteht. Ein dünnfließender Kunststoff wird in die Poren eingesogen und versiegelt den Zahn.

1
2514
13.04.2012

Dr.med.dent.Marius Muresan: 1. Die betroffene Stellen werden mit HCl-Gel konditioniert.2. Das entstandene Porensystem wird gereinigt und getrocknet.3. Der Infiltrant dringt in die Karies ein, verschließt die Poren und wird mit Licht ausgehärtet. Welche Probleme ergeben sich daraus?Die Karies darf nicht über die Schmelz-Dentin Grenze hinaus ragen.Diese intraorale Inspizierung respektive Bißglügelaufnahme ist von großer Bedeutung. Man sollte noch darauf achten,dass kein Randspalt übrig bleibt(Microleakage) um die Zuckerzufuhr zu unterbinden. Der Indikationsspektrum beschränkt sich daher auf den Approximalraum und auf die Vestibulärflächen.Daher bieten wir unseren Patienten dieses neue Produkt an,um eine schmerzarme Behandlung zu gewährleisten.

1
6350
15.10.2014

Zahnarzt-Suche


Zahnarzt im Forum im Interview

Zahnärzte im Interview

Schon 379 Zahnärzte haben am Zahn-Online Interview teilgenommen. Machen Sie mit!


  • 50667
    Köln

  • 27570
    Bremerhaven

  • 81667
    München

  • 25421
    Pinneberg

  • 12043
    Berlin

  • 50667
    Köln

  • 60594
    Frankfurt

  • 76133
    Karlsruhe

  • 44866
    Bochum

  • 10409
    Berlin

  • 50170
    Kerpen

  • 71336
    Waiblingen

  • 81539
    München

  • 12209
    Berlin

  • 86825
    Bad Wörishofen

  • Hamburg
    Hamburg

  • 53113
    Bonn

  • 26409
    Wittmund

  • 27404
    Zeven

  • 51429
    Bergisch Gladba

Als Zahnarzt jetzt am Zahn-Online Interview teilnehmen und neue Patienten gewinnen.

kostenlos registrieren


Die 5 besten Icon-Antworten

Guido Schwalm im Interview

Warum haben Sie ein eigenes Labor an Ihre Zahnarztpraxis angegliedert?

wir haben ganz bewußt kein eigenlabor in der praxis,sondern "vergeben" anfallenden notwendigen zahn ... Interview lesen


Dr. Bettina Schittelkopp im Interview

Warum haben Sie ein eigenes Labor an Ihre Zahnarztpraxis angegliedert?

Zeitersparnis für Patienten ... Interview lesen


PRAXIS FÜR ZAHNMEDIZIN Dr. P. Macher und Dr.Dr. G im Interview

Warum haben Sie ein eigenes Labor an Ihre Zahnarztpraxis angegliedert?

Aus Qualitätsgründen ... Interview lesen


Dr. Robert Carthaus im Interview

Warum haben Sie ein eigenes Labor an Ihre Zahnarztpraxis angegliedert?

Ich habe eben kein eigenes Labor, weil es unmöglich ist, einen Techniker zu haben, der alle Sparten ... Interview lesen


Andrew Gould BDS im Interview

Warum haben Sie ein eigenes Labor an Ihre Zahnarztpraxis angegliedert?

Zahnprothik muß so individuell sein, wie der Pateint und seine Bedürfnisse. Die moderne Prothik gi ... Interview lesen


Zahnzusatzversicherung


Zahn-Themen


Zahn-Forum